Die neue eVo-Generation mit revolutionärem Maschinenkonzept

Über 3.000 installierte DMU eVo und DMC eVo-Maschinen sind ein überzeugender Beleg für den weltweiten Erfolg dieser Baureihe. Zur AMB in Stuttgart präsentierte DECKEL MAHO Seebach mit der neuen DMU 60 eVo nun eine weitere imposante Evolutionsstufe, die zwar weiterhin mit einem schnellen NC-Schwenk-Rundtisch ausgestattet ist, jedoch im Bereich der Kopfachsen mit einer völlig neuen Konstruktion für noch mehr Stabilität und Dynamik sorgt.

1853

Die fertigungsstrategische Ambition hat die DMU 60 eVo von ihren Vorgängern geerbt – nämlich eine perfekte Symbiose aus den Leistungspotenzialen einer Universal-Fräsmaschine sowie denen eines Vertikal-Bearbeitungszentrums zu bieten und dadurch ideale Voraussetzungen für die 5 Seiten-Bearbeitung und die 5 Achsen-Positionierung bis hin zur 5-achsig simultanen Konturbearbeitung in lediglich einer Aufspannung zu schaffen.

Allerdings ist das Maschinenkonzept der DMU 60 eVo zielgerichtet überarbeitet und in entscheidenden Punkten verbessert worden. Besonders hervorzuheben ist die revolutionäre Anordnung der X und Y-Achse, die nun als Gantry ausgeführt ist. Der kurze Abstand der Führungen sorgt für eine extrem hohe und konstante Stabilität über den gesamten Arbeitsbereich. Der optimierte Gantry mit versetzt zum Arbeitstisch angeordneten Führungsbahnen bietet darüber hinaus eine bessere Zugänglichkeit, auch von der Seite. Das schafft neue Freiräume insbesondere auch im Hinblick auf mögliche Automationslösungen, bei denen der Arbeitsraum weiterhin zugänglich bleiben wird. Durch das neue Konzept verkleinert sich zudem die Stellfläche bei gleichzeitig größerem Arbeitsraum, wobei die Verfahrwege in den Linearachsen (in X, Y und Z) mit 600 x 500 x 500 mm betragen.

Der NC-Schwenk-Rundtisch wurde beibehalten, verstärkt und erlaubt bei einem Durchmesser von 650 mm nun ein Beladegewicht von 400 kg. Der mit 60 min-1 in der B- und C-Achse äußerst schnelle NC-Schwenk-Rundtisch bietet zudem einen großen Schwenkbereich von +5° bis -110° und ermöglicht so selbst Hinterschnitte bis zu 20°, was das Applikationsspektrum der DMU 60 eVo beispielsweise im Werkzeugbau oder bei der Bearbeitung hochkomplexer Werkstücke in der Luft- und Raumfahrtindustrie nochmals vergrößert. In punkto Bearbeitungstisch wird für die DMU 60 eVo zudem eine Variante für einen automatischen Palettenwechsler sowie einen drehzahlstarken Torquetisch zur Integration der Fräs-Dreh-Technologie verfügbar sein.


In jedem Fall liegen damit weiterhin alle Linearbewegungen im Werkzeug, wobei die DMU 60 eVo im Standard mit Kugelgewindetrieben mit 50 m/min Eilgang ausgestattet ist. Optional gibt es mit der DMU 60 eVo linear aber auch eine Dynamikvariante mit Direktantrieben in X und Y mit 80 m/min Eilgang für kürzeste Positionierzeiten bei noch höherer Präzision.

Kombiniert mit einem schnellen Werkzeugwechsel für kürzeste Span-zu-Span-Zeiten von unter 5 Sekunden konfigurieren sich diese Features zu einem zukunftsweisenden Hightech-Paket, das beim Werkzeugmagazin selbst die Anforderungen von Teilefertigern mit sehr variablem Teilespektrum erfüllt. So gibt es, ausgehend von der Standardkapazität mit 30 Werkzeugen, weitere Werkzeugzeuglösungen mit 60 oder sogar 120 Plätzen.

Auch innerhalb der weiteren Ausstattungsvarianten bietet die neue DMU 60 eVo ein beeindruckendes Mehr an Möglichkeiten – beispielsweise durch eine aufgabengerechte Auswahl an Spindelvarianten mit Drehzahlen zwischen 14.000 min-1 sowie optional 18.000 min-1 und 24.000 min-1 , wobei sich alle Spindelausführungen wahlweise mit SK40 (BT40) und HSK A63-Schnittstelle ausrüsten lassen.

In der Standardausführung steht dabei eine Leistung von bis zu 19 kW sowie ein Drehmoment von 100 Nm (jeweils bei 40% ED) zur Verfügung. Eine Besonderheit innerhalb des Spindelbaukastens bietet darüber hinaus die neue 18.000er Motorspindel, die sich durch eine Öl-Luft Schmierung zur Steigerung der Lebensdauer, eine hohe Robustheit durch eine massive Welle mit integriertem Wellenbund sowie ein Lager mit erhöhter Tragzahl für deutlich höhere Belastbarkeit auszeichnet. DMG gibt aufgrund der hohen Zuverlässigkeit der Spindelkomponente eine lange Gewährleistung von 7.500 Betriebsstunden.

Steuerungsseitig präsentiert sich die DMU 60 eVo natürlich mit der DMG ERGOline® Control mit 19“-Bildschirm und 3D-Software, in der wahlweise die Hightech-CNCs Siemens 840D solutionline mit ShopMill oder Heidenhain iTNC530 für optimale Performance in Prozess und Programmierung sorgen.

Highlights: DMU 60 eVo

– Das revolutionäre Maschinenkonzept mit „optimiertem Gantry” sorgt für höchste Steifigkeit und Genauigkeit, beste Zugänglichkeit und größeren Arbeitsbereich bei kleinerer Stellfläche (< 6,1 m2) im Vergleich zur klassischen Bauweise
– Schwenkrundtisch für die 5-Achs Simultanbearbeitung
– Beladegewicht bis 400 kg
– Standardmaschine mit Kugelgewindetrieb und 50 m/min Eilgang, Dynamikvariante mit Linearantrieben und 80 m/min Eilgang
– Werkzeugmagazin mit 30 Plätzen und 14.000er Motorspindel im Standard
– Maschine auch mit Palettenwechsler und FD-Technologie
– Automationslösungen: Werkstückspeicher mit 6-Achsen-Roboter und Palettenhandling

Kontakt:

www.gildemeister.com