Geometrie .FY. für rostfreie Stähle

Horn bietet mit der neuen Geometrie ein umfangreiches Angebot zum Ein- und Abstechen

2187

Die neue Geometrie .FY. wurde zum Ein- und Abstechen von rostfreien Stählen entwickelt. Bei kleinen bis mittleren Vorschüben werden dank der ausgezeichneten Spanverjüngung saubere Nutflanken und beste Oberflächen erreicht. In Kombination mit der HM-Sorte TI25 beweist die neue Geometrie ihr hervorragendes Leistungsvermögen beim Bearbeiten von Stählen mit hohen Chrom- und Nickelanteilen. Beim Einstechen und Schlichten von Nuten, vor allem bei langspanenden Werkstoffen, empfehlen sich Vorschübe von 0,03 bis 0,15 mm/U.

Die Wendeschneidplatten mit der neuen Geometrie sind auf den Systemen S100, S224, S229 und S316 einsetzbar. Damit steht ein umfangreiches Angebot zum Ein- und Abstechen zur Verfügung. Je nach System können Nuten mit 1,5, 2, 2,2, 2,5, 3 und 4 mm Breite sowie mit 8 bis 32 mm Tiefe eingestochen werden.

Bild 1: Geometrie .FY. für rostfreie Stähle.

Kontakt:

Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH
Unter dem Holz 33-35
72072 Tübingen
Tel.: +49 7071 7004-0
Fax: +49 7071 72893
E-Mail: info@phorn.de

web www.phorn.de