AMB 2010 bestätigt Aufschwung

- Werkzeughersteller waren mit dem Messeverlauf sehr zufrieden und erwarten ein gutes Nachmessegeschäft.

3649

„Mit dem Ergebnis der AMB Stuttgart sind wir sehr zufrieden“, sagte Lothar Horn, Vorsitzender des Fachverbands Präzisionswerkzeuge im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) und fügte hinzu: „Die Messe bestätigt den Aufschwung in der Metallbearbeitung.“

In den Stuttgarter Werkzeughallen riß der Besucherstrom vom ersten Tag an nicht mehr ab. Doch nicht nur mit der Anzahl der Besucher, sondern vor allem auch mit der hohen Qualität der Gespräche zeigten sich die Aussteller besonders zufrieden. Horn: „Für uns war die AMB Stuttgart wieder die richtige Messe zur richtigen Zeit!“

Seit dem 2. Quartal 2010 verzeichnen die deutschen Hersteller von Präzisionswerkzeugen einen dynamischen Aufschwung. Für 2010 erwarten die Unternehmen nach dem desaströsen vergangenen Jahr bereits wieder ein Branchenergebnis über dem Niveau von 2006.

Die deutschen Präzisionswerkzeug-Unternehmen sind nicht nur einer der größten Arbeitgeber im Maschinenbau, sondern auch einer der wichtigsten Innovationstreiber in der Metallbearbeitung weltweit. Die Unternehmen investieren überproportional stark in Forschung und Entwicklung, um ihre Kunden mit dem notwendigen Produktivitätsvorsprung auszustatten. So wurden zahlreiche Werkzeuge, die speziell für die Bearbeitung von Leichtbau- und Verbundwerkstoffen entwickelt worden sind, auf der AMB gezeigt. Außerdem nehmen die Dienstleistungen rund ums Werkzeug einen weiter wachsenden Stellenwert ein.

O-Töne aus den Werkzeughallen

Dr. Dieter Kress, MAPAL
Wir konnten einen sehr guten Messeverlauf auf der AMB 2010 feststellen: bereits am ersten Tag hatten wir sehr regen Besuch auf dem MAPAL-Stand. Positiv ist mir auch der starke ausländische Anteil unserer Besucher aufgefallen. Die AMB war gut organisiert und hat bei mir einen rundum positiven Eindruck hinterlassen.

Gerhard Knienieder, EMUGE
Die AMB 2010 hat als Konjunkturbarometer die gute Stimmung in der Branche voll bestätigt. Wir sehen, daß nunmehr auch die Inlandskonjunktur einen Schub bekommen hat. Die Besucherzahl auf dem EMUGE-Stand entsprach ungefähr der von 2008. Die besondere Note der AMB Stuttgart ist, daß überwiegend Anwender als Besucher auf die Stände kommen und über konkrete Projekte reden.

Oliver Gühring, Gühring
Die AMB 2010 war aus unserer Sicht eine super Messe. Auf dem Gühring-Stand konnten wir feststellen, daß sowohl der Anteil an ausländischen als auch der Anteil an norddeutschen Besuchern zugenommen hat. Unsere Besucher haben die positive Stimmung in der Branche bestätigt.

Alessandro Telesio, LMT
Die AMB 2010 war durchgehend durch eine Aufbruchstimmung geprägt, die derzeit in der Branche herrscht. Mittlerweile ist die AMB eine der vier wichtigsten Messe weltweit für LMT. Mit der Besucheranzahl und -qualität auf dem LMT-Stand waren wir durchweg zufrieden. Die AMB ist eine klasse Messe!

Ralf Tschorn, Tschorn
Mit dem Verlauf der AMB 2010 sind wir hochzufrieden. Wir hatten wesentlich mehr Besucher auf dem Tschorn-Stand, als erwartet. Sogar Doppelbesucher bei AMB und IMTS konnten wir verzeichnen.

Quelle: VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau)
BILD: FDZT