EMUGE erweitert sein VHM Spiralbohrer-Programm „EF-Drill“

Für eine wirtschaftliche und prozesssichere Herstellung von Innengewinden ist das Wichtigste die Erzeugung einer qualitativ hochwertigen Kernlochbohrung. Die neu entwickelten Geometrien des EF-Drill schaffen hierfür die erforderlichen Voraussetzungen.

2861

Das EMUGE Geometriekonzept mit den Baureihen Stahl (STEEL), rostfreier Stahl (VA), Guss (GG) und harte Werkstoffe (HCUT) gab es bisher nur für Gewindebohrer sowie Gewindeformer. Es wurde nun übertragen auf die VHM Bohrer „EF-Drill“, die es neben der bisherigen Ausführung STEEL und HCUT jetzt auch als VA- und GG- Werkzeug gibt. Durch dessen Einsatz wird eine Aufhärtung der Bohrungswandung durch Druck oder Temperatur vermieden bzw. stark reduziert.
Somit steht dem Anwender die beste Kombination an Gewinde- und Bohrwerkzeugen für die Gewindeherstellung zur Verfügung.

Das bestehende Programm des EF-Drill, der EF-Drill STEEL für die Zerspanung von Stahl, der EF-Drill GG für die Gusszerspanung und der HCUT für die Zerspanung von harten Werkstoffen bis 67 HRC wurde nun um zwei wichtige Spiralbohrer-Typen erweitert.

– EF-Drill STEEL für Bohroperationen von bis zu 8 x D.

– EF-Drill VA für die Zerspanung von austenitischen, rostfreien Stählen in den Ausführungen nach DIN 6537 kurz (3 x D) und lang (5 x D).

Die Bohrwerkzeuge sind in den Kernlochabmessungen – nach neuesten technischen Erkenntnissen – sowohl für das Bohren als auch das Formen und Gewindefräsen von Gewinden verfügbar.

Kontakt:

www.emuge.de