Haas Automation

Haas präsentiert jüngste Innovationen auf der AMB

3674

Haas DT-1, die neue High-Speed-Maschine zum Bohren und Gewindebohren, dürfte am Stand von Haas Automation Europe auf der diesjährigen AMB Messe in Stuttgart alle Blicke auf sich ziehen. „Sie bietet neben dem Bohren und Gewindebohren noch umfassende CNC-Fräsfunktionen und ist zweifellos eine unserer interessantesten Neuerungen der vergangenen Jahre“, so Katja Mader, Marketingverantwortliche des Unternehmens.

Die DT-1 wartet mit einem Arbeitsbereich von 508 mm x 406 mm x 394 mm und einem T Nuten-Tisch von 660 mm x 381 mm auf. Die leistungsfähige SK-30-Spindel erreicht Drehzahlen von bis zu 15.000 min-1 und beachtliche 5.000 min-1 beim Gewindebohren. Weiterhin beeindruckt die DT-1 mit einem High-Speed-Werkzeugwechsler mit 20 Magazinplätzen und Eilgängen von 61 m/min an sämtlichen Achsen. Herausragende Beschleunigungs- und Verzögerungswerte verkürzen die Zykluszeiten und reduzieren unproduktive Nebenzeiten. Kurz: Die DT-1 eignet sich perfekt als Universal-CNC-Werkzeugmaschine für viel beschäftigte „Allround-Betriebe“ in der Metallbearbeitung.

Optimierte Drehbearbeitung

Neben der DT-1 wird auch das neue High-Speed-Drehzentrum ST-20SS zu sehen sein. Die ST-Baureihe aus dem Jahr 2010 bildet den Kulminationspunkt unablässiger Entwicklungsbemühungen der vergangenen 15 Jahre. Ihr Preis-Leistungs-Verhältnis sucht auf dem Markt für Drehzentren seinesgleichen. Im Folgenden nur einige der zahlreichen Verbesserungen:

– Überarbeitetes Gussbett mit erhöhter Steifigkeit sowie verbessertem Späne- und Kühlmittelfluss
– Kompakter, symmetrischer Spindelkopf mit optimierter Steifigkeit und thermischer Stabilität
– Optimierter Reitstock mit kürzerer Geometrie und besserem Schneidverhalten
– Optionaler automatischer Messtaster mit intuitiver Benutzeroberfläche zur einfacheren Werkzeugkonfiguration. Bei entsprechender Programmierung wird ein Werkzeugbruch im mannlosen Betrieb erkannt.
– Verbesserter optionaler Werkzeugantrieb mit Getriebe für eine wirksame Kraftübertragung und ein stetiges maximales Drehmoment

„Mit der ST-Baureihe gehen unsere Drehmaschinen bereits in die dritte Generation“, erläutert John Roth, Kundendienstleiter von Haas Automation Inc. „Die Konstruktion wurde von Grund auf überarbeitet. Besonderen Wert haben wir auf Einfachheit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit gelegt. All unsere Erfahrungen aus den beiden Vorgängergenerationen sind in diese neuen, noch besseren Maschinen geflossen.“

Leistung auf kleinstem Raum

Mit der Einführung der MiniMill vor mittlerweile 10 Jahren hat Haas Automation eine ungeahnte Nachfrage nach kompakten Werkzeugmaschinen geweckt. Seither hat das Unternehmen noch einmal kräftig nachgelegt. Seine noch kleinere „Mikro“-Baureihe – bestehend aus der Drehmaschine OL und der Fräsmaschine OM – passt bequem durch jede Bürotür. Ein OL-Modell ist am AMB-Hauptstand von Haas zu sehen, während eine OM-2a im Themenpark Medizintechnik in Halle 7 präsentiert wird.

Ebenfalls am Haas-Hauptstand ist die Haas Super MiniMill (SMM) mit integriertem Be- und Entladeroboter ausgestellt. Bearbeitungszellen mit Roboterbeladung sind in der industriellen Fertigung in Europa bereits seit Jahrzehnten gang und gäbe. Neu ist jedoch diese spezielle Kombination, die Kleinbetrieben und OEM-Herstellern einen kostengünstigen Weg in die schnelle, voll automatisierte Massenproduktion eröffnet. Mit einer SMM-Zelle lässt sich die tägliche Produktionsleistung auf einfache und wirtschaftliche Weise verdoppeln oder gar verdreifachen.

„Baden-Württemberg ist ein bedeutendes Industrie- und Technologiezentrum Europas“, so Mader weiter. „AMB, die Internationale Fachausstellung für Metallbearbeitung, ist daher ein wichtiger Termin in unserem Messekalender. Auch dieses Jahr werden wir wieder unsere besten, innovativsten Produkte aufbieten, um die anspruchsvollen Messebesucher zu überzeugen. Fertigungsbetriebe in Baden-Württemberg sind ständig auf der Suche nach besseren, produktiveren und natürlich auch kostengünstigeren Lösungen.“

Haas auf der AMB Stuttgart vom 28.09. bis 02.10.2010 in Halle 9 – Stand B33

KONTAKT:

www.HaasCNC.com