Werkzeug-Software auf Wachstumskurs

Neue Version 10.0 der Software TEC-CCS von Walter

2060

Die Werkzeugauswahl- und Schnittdatensoftware TEC-CCS ist seit mehr als 15 Jahren ein begehrter und anerkannter Helfer für Fertigungsspezialisten auf der ganzen Welt. Der Erfolg beruht auf einer vielseitigen, mittlerweile eng verzahnten Funktionalität als Katalog, Praxisassistent und Fachbuch. Dieser Erfolg verpflichtet zu einer sorgfältigen Pflege. Walter legt mit der Version 10.0 die jüngste Ausgabe mit zahlreichen Neuerungen vor. Die umfangreiche Software ist für Walter Kunden wie bisher kostenlos auf CD erhältlich.

Version 10 der Software TEC-CCS enthält erstmals eine Auswahl an Bohrwerkzeugen der Kompetenzmarke Walter. Im Programmteil TEC findet der Anwender das komplette Sortiment der Xtra•tec® Point Drill Bohrer: Werkzeugkörper inklusive Bohrspitzen. Wie bei den Bohrwerkzeugen der Kompetenzmarke Walter Titex unterbreitet das System Vorschläge für die Schneidplatte und den passenden Halter, sortiert nach den minimalen Kosten pro Bohrung.

Neu im Programmteil CCS ist die Integration der Walter Prototyp Bohrgewindefräser TMD für Aluminium- und Gusswerkstoffe. Diese seit kurzem lieferbaren Werkzeuge bieten drei Bearbeitungsschritte: Bohren, Senken und Gewindefräsen. Der Anwender erhält sowohl die Einsatzdaten für den Bohrprozess als auch für das Ansenken und das anschließende Gewindefräsen. Um den Fertigungsspezialisten möglichst viel Arbeit abzunehmen, erstellt CCS ein NC-Programm für die Komplettbearbeitung des Gewindes. Bedingt durch den höheren Programmieraufwand hat das Gewindefräsen als Technologie häufig noch das Nachsehen gegenüber anderen Technologien. Die Software macht damit ein Ende. Zudem informiert das Tool auch hier über die Kosten pro Gewinde.

Weitere Neulinge in CCS sind die Walter Prototyp Proto•max™ST VHM-Fräser für Stahl. Es handelt sich dabei um die ersten Vertreter einer neuen High-Performance-Reihe für maximale Zerspanungsraten. Die Fräser sind in drei- und vierschneidigen Varianten verfügbar. Die Software teilt mit, welche Variante sich für welchen Bearbeitungsfall empfiehlt.

Neben den genannten Produktneuheiten enthält TEC-CCS 10.0 zahlreiche Erweiterungen, vor allem bei den Walter Prototyp Protodyn Gewindeformern und Walter Titex X•treme-Hochleistungsbohrern. Auf Wunsch vieler Kunden hat Walter eine große Zahl neuer Durchmesser in den Katalog aufgenommen und in die Software integriert. Die Größenordnung dieser Erweiterungen beläuft sich auf mehrere hundert Artikelnummern.

Walter Deutschland GmbH
Eschborner Landstraße 112
60489 Frankfurt
Tel: +49-69-78902-100
Fax: +49-69-78902-234
E-Mail: service.de@walter-tools.com

www.walter-tools.com