Marathon-Fräser für Gussbauteile

Neuer Xtra·tec®-Planfräser F4045 bietet 14 Schneiden pro Wendeplatte

3267

Das Planfräsen von Gussbauteilen birgt in vielen Fällen noch Einsparpotenziale. Viele Späne, kurze Bearbeitungszeiten, hohe Prozesssicherheit, geringe Schneidkantenkosten, hohe Standzeiten sind die wichtigsten Forderungen. Genau diese erfüllt der neue Xtra·tec®-Planfräser F4045 von Walter. Hauptzielrichtung des Werkzeugs ist die Automobilindustrie und deren Zulieferer.

Der F4045 ist ein Heptagon-Planfräser, das heißt er verfügt über 7-kant Wendeplatten, die in 45-Grad-Stellung angeordnet sind. Bedingt durch eine negative Grundform sind auf beiden Seiten der Wendeplatten Schneidkanten vorhanden, jede WSP verfügt folglich über 14 nutzbare Schneiden. Wie bei allen Xtra·tec®-Werkzeugen sind die Schneidkanten so ausgeführt, dass eine positive Gesamtgeometrie entsteht. Die typischen Xtra·tec®-Merkmale wie weicher Schnitt und geringe Leistungsaufnahme treffen daher auch auf den F4045 zu.

Der verfügbare Durchmesserbereich des Werkzeugs reicht von 63 bis 200mm, die enge Zahnteilungen ist auf die Gussbearbeitung abgestimmt. Die maximale Schnitttiefe liegt bei 4mm. Dieser Wert orientiert sich an den üblichen Aufmaßen bei Gusswerkstücken im Fahrzeugbau (Getriebe-, Motorgehäuse…) und ähnlichen Anwendungsbereichen. Besonderes konstruktives Merkmal des Fräsers ist die Plattenklemmung mit Spannkeil. Die WSP werden exakt und bombenfest in ihren Sitz gezogen. Für eine gute Zugänglichkeit schwenkt der Spannkeil nach wenigen Umdrehungen der Klemmschraube automatisch zur Seite, die WSP kann mühelos entnommen werden.

Die Schneidstoffe stammen aus der Tiger•tec®-Familie. Mit der Sorte WKK25 steht auch eine brandneue Variante mit PVD-Aluminiumoxid-Beschichtung („PVD-Tiger“) für schwierige Bedingungen zur Auswahl. Mit Hilfe dreier Geometrieformen (stabil, universell, leichtschneidend) ist eine genaue Anpassung an den Anwendungsfall möglich.

Bild 1: Bedingt durch ihre negative Grundform verfügen die 7-kant Wendeplatten des neuen Walter Xtra·tec® Heptagon-Planfräsers F4045 über vierzehn nutzbare Schneiden.

Bild 2: Die enge Zahnteilung des neuen Walter Xtra·tec® Heptagon-Planfräsers F4045 charakterisiert ihn als Gussspezialisten. Die Klemmung der Wendeplatten erfolgt mit Hilfe von Spannkeilen, die beim Öffnen der Klemmschraube automatisch wegschwenken.

Walter Deutschland GmbH
Eschborner Landstraße 112
60489 Frankfurt
Tel: +49-69-78902-377
Fax: +49-69-78902-77-377
E-Mail: info@walter-tools.com

www.walter-tools.com