Vierzehn Neuentwicklungen unter Span

MAPAL Hausmesse "EMOPlus" war ein voller Erfolg.

2929

In engem zeitlichem Abstand zur diesjährigen EMO, die in Mailand stattfand, führte die Firma MAPAL eine Hausmesse „EMOPlus“ durch. Das Kennzeichnende dieser Hausmesse war, dass die bereits in Mailand gezeigten neuen Werkzeuge in Aalen nicht nur zu sehen waren, sondern auch im praktischen Einsatz ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen konnten. Dazu wurden im Versuchsfeld auf verschiedenen Maschinen insgesamt vierzehn Neuentwicklungen unter Span gezeigt. Dazu gehörten unter anderem die neuen großen Reibahlen der HPR 300 Serie, verschiedene Ausführungen von Vollhartmetallbohrern mit neuen Schneidengeometrien, das Helixfräsen, Innovationen zum Fräsen und Bohren von CFK Materialien bis hin zur Demonstration der µm-genauen Konturbearbeitung mit der MAPAL TOOLTRONIC.

Die Besucher begrüßten insbesondere die Möglichkeit, mit den anwesenden Produktspezialisten von MAPAL sehr detailliert bestehende und auch neue Bearbeitungsaufgaben und ihre Lösungen mit den neuen MAPAL Werkzeugen zu besprechen. Dabei war für viele Besucher überraschend, wie umfassend das MAPAL Programm mittlerweile ist. Nicht nur leistengeführte Feinbohrwerkzeuge, sondern das komplette Spektrum an Werkzeugen und Dienstleistungen für die Bearbeitung kubischer Bauteile. Nicht nur beschränkt auf Alu & Stahl, sondern auch neue Werkstücke wie Titan und GFK / CFK.

Deutlich wurde insbesondere die Kompetenz von MAPAL, zum Teil vollkommen neuartige Problemlösungen anzubieten für die Bearbeitung kubischer Teile, die den Kunden beträchtliche Einsparungen an Bearbeitungszeit und Kosten ermöglichen.

Zu den zur Zeit wichtigen und viel diskutierten Problemen wurden interessante Vorträge zu folgenden Themen gehalten:
– Kosten senken und Präzision steigern- neu Möglichkeiten mit festen Reibahlen
– Drehmaschinen eingespart – Neuartiges Bearbeitungskonzept mit TOOLTRONIC für die Turbolader-Fertigung
– Werkzeugkosten transparent gestalten und reduzieren durch Tool Management
– Wirtschaftliche Bearbeitung großer Bohrungen – Zirkular- und Helixfräser mit Tangentialschneiden bringen Leistung und Wirtschaftlichkeit
– 200 m/min Schnittgeschwindigkeit beim Bohren in Stahl – neue Stirngeometrien erhöhen Produktivität
– CFK und GFK bohren und fräsen – neue Geometrien und Schneidstoffe für sichere und präzise Bearbeitung

Dr. Jochen Kress zog nach drei Tagen EMOPlus eine positive Bilanz: „Für uns war die Hausmesse wie schon die EMO in Mailand ein voller Erfolg. Das machen wir an der Anzahl der Besucher fest, vielmehr aber noch an den geführten Gesprächen. Praktisch jeder Kunde hat Anregungen für seine tägliche Arbeit bekommen und damit konkreten Nutzen gezogen aus dem Besuch bei MAPAL. Das zeigt sich auch an den vielen Anfragen, die aus der Hausmesse resultieren.“

Bild: Interessante Vorträge, intensive Fachgespräche und Live-Demonstrationen waren die Highlights bei der EMOPlus bei MAPAL.

Kontakt

www.mapal.com