Süßer Maschinen nie spanen…

Rund 200 Besucher kamen zum Hommel Weihnachtsmarkt in Hamburg

2540

Was gut ankommt, hat sich eine Neuauflage verdient – so auch der Weihnachtsmarkt der Hommel Gruppe in Hamburg. Am 2. und 3. Dezember war es wieder so weit. Insgesamt konnten an beiden Tagen rund 200 Besucher von zirka 50 Unternehmen in dieser vorweihnachtlichen Atmosphäre begrüßt werden. Und die Veranstaltung zieht immer weitere Kreise: Die Gastgeber begrüßten Besucher aus einem Umkreis von bis zu 250 Kilometern Entfernung.

Dass mehr denn je Besucher den Hommel-Weihnachtsmarkt besuchten, erklärt Ralf Reppin, Verkaufsleiter Nord der Hommel CNC-Technik unter anderem mit der „sehr umfangreichen Produktpalette. Die Hommel Gruppe hat für fast jeden Maschinenbedarf eine passende Lösung. Und diesmal waren erstmals alle Vertriebsgesellschaften der Hommel Gruppe mit unterschiedlichsten CNC-Werkzeugmaschinen sowie Kreuzschleifmaschinen. Unsere Gäste konnten sich so umfassend und einfach über verschiedene Maschinen informieren und diese auch live erleben.“

So wurden unter Span gezeigt: das 4-achsige Dreh-/Fräszentrum OKUMA LU300, die Kreuzschleifmaschine Sunnen SV 10, die kompakte CNC-Drehmaschine Cutex 160 von Hwacheon, zwei Zyklendrehmaschinen von Romi und das Bearbeitungszentrum UVA 1030 Plus von UVA-Unverzagt. An jeder Maschine informierten erfahrene Anwendungstechniker über die einzelnen Funktionen, Besonderheiten und Highlights der Exponate.

Als zusätzlichen Besuchernutzen informierte die Wollschläger Group, in deren Gebäude die Veranstaltung stattfand, über ihr umfassendes Lieferprogramm. Mit mehr als 60.000 Artikeln ist Wollschläger in Deutschland eines der führenden Handelsunternehmen für Zerspanung über den Arbeitsschutz bis hin zur Antriebstechnik. Passend zu den vorgeführten Maschinen präsentierte Wollschläger zahlreiche Produkte ihrer Lieferpartner wie die neueste Generation angetriebener Werkzeuge von ESA Eppinger, Voreinstellgeräte von PWB-Swiss, die jüngsten Entwicklungen zum Thema Spannfutter und Lünetten von SMW Autoblock, Entgratwerkzeuge von Nine9 und die neuesten Werkzeuge des strategischen Wollschlägerpartners Widia/Hanita.

Beinahe überwältigt vom Besucherinteresse wurde der Spezialist für Gewindeschneidlösungen Vargus. Der Workshop zum Thema Gewindedrehen/Gewindefräsen, war laut Ralf Reppin „so gut besucht, dass unser Seminarraum aus allen Nähten platzte“.

Für den Geschäftsführer der Hommel Gruppe, Gisbert Krause, „zeigt das intensive Interesse der vielen Besucher deutlich, dass sich unsere Konzentration auf qualitativ hochwertige Produkte, unser fundiertes Anwendungswissen und unsere kundenorientierten Service-Leistungen auch in wirtschaftlich schweren Zeiten honoriert werden. Der diesjährige Weihnachtsmarkt war eine rundum gelungene Kundenveranstaltung. Sie wird wohl auch im nächsten Jahr wieder für viele interessierte Besucher ein guter Ausklang des Geschäftsjahres sein.“

Bild 1: Hommel Geschäftsführer Gisbert Krause: „,…zeigt das intensive Interesse der vie-len Besucher deutlich, dass sich unsere Konzentration auf qualitativ hochwertige Produkte, unser fundiertes Anwendungs-wissen und unsere kundenorientierten Service-Leistungen auch in wirtschaftlich schweren Zeiten honoriert werden.“

Bild 2: Umfangreiches Lieferprogramm unter Span: Zu den in Hamburg live präsentierten Exponaten des Hommel Weihnachtsmarktes gehörten ein 4-achsiges Dreh-/Fräszentrum OKUMA LU300, ein Bearbeitungszentrum UVA 1030 Plus von UVA-Unverzagt….

Kontakt:

Hommel GmbH

Anmerkungen:
Unternehmen:
Die Hommel Gruppe feierte in 2008 ihr 130-jähriges Bestehen und gilt mit rund 300 Mitarbeitern – davon 250 Vertriebsingenieure, Zerspanungsspezialisten und Servicetechniker – als erfolgreichste Beratungs-, Vertriebs- und Servicegesellschaft für Werkzeugmaschinen in Deutschland. Das Lieferprogramm der Hommel Gruppe umfasst CNC-Werkzeugmaschinen von Okuma, Sunnen, Quaser, Lico, Nakamura Tome, Hwacheon, Romi sowie der Eigenmarke UVA-Unverzagt. Hinzu kommen darauf basierende, gesamtverantwortlich realisierte Fertigungssysteme und Automationslösungen. Der Neumaschinenvertrieb mit Technologie- und Finanzierungsberatung, der sich daraus ergebende Handel mit Gebrauchtmaschinen sowie der bestens koordinierte After Sales Service ist in vier eigenständigen, aber vollständig vernetzten Gesellschaften organisiert. Insgesamt betreut die Hommel Gruppe bei ihren Kunden mehr als 15.000 Maschinen mit passgenauen, profitablen Lösungen für die wirtschaftliche Zerspanung.
Hommel ist seit 2006 Partner der Wollschläger Group, Bochum. Die 1937 gegründete Wollschläger Group zählt zu den führenden deutschen Handelsunternehmen für Präzisionswerkzeuge, Maschinen, Schweißtechnik, Arbeitsschutz und Betriebseinrichtungen. Die Gruppe verfügt bundesweit über 12 Niederlassungen und beschäftigt über 600 Mitarbeiter – davon alleine 130 Fachberater im Außendienst. Mit etwa 60.000 ständig vorrätigen Artikeln sorgen 50 Mitarbeiter aus der Lagerlogistik für kurze Lieferzeiten.