MAZAK-Drehzentrum „MEGATURN NEXUS 900“ für die Schwerzerspanung….

..... bietet verbesserte Vertikaldrehfähigkeiten.

2534

Yamazaki Mazaks brandneues Vertikaldrehzentrum MEGATURN NEXUS 900 ist wesentlich vielseitiger als herkömmliche Vertikaldrehmaschinen. Ihr Design bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Energie-, Landmaschinen-, Flugzeugtriebwerk-, Offshore- und Baumaschinensektor.

Die MEGATURN NEXUS 900 wurde mit einem Fahrständer konstruiert, im Gegensatz zu herkömmlichen Maschinen mit feststehendem Ständer. Hierdurch lassen sich die potenziellen Störkonturen durch eine X-Achse, welche an einem feststehenden Ständer angebracht ist, eliminieren. Mazak war außerdem in der Lage, die Bearbeitungskapazität der Megaturn NEXUS 900 erheblich zu steigern, wodurch sich die Maschine ideal zur Bearbeitung von großen (bis zu 800 mm langen) Werkstücken mit großem Durchmesser (bis zu 920 mm) und einem Gewicht von bis zu 3000 kg (einschließlich Spannfutter) eignet.

Die Konstruktion zeichnet sich durch einen wesentlich steiferen Tisch aus, wodurch die Maschine in der Lage ist, Einstiche in einer Breite von 8 mm am Außendurchmesser ohne Rattermarken durchzuführen, 370 mm oberhalb des Spannfutters. Die verfahrbare Revolverbaugruppe reduziert ebenso die Last auf den Z-Achsen-Servoantrieb, da der Schwerpunkt des Revolvers nicht mehr von der Position der Z-Achse beeinflusst wird.

Ein weiteres Problem, das Mazak durch innovatives Design lösen konnte (zum Patent angemeldet), ist die Störkontur zwischen Werkstück und langen Bohrstangen. Der optionale automatische Werkzeugwechsler erhöht nicht nur die Anzahl verfügbarer Werkzeuge von 12 auf 23, sondern entfernt auch lange Bohrstangen aus dem Bearbeitungsbereich. Die Anwender können so die Revolverpositionen der Maschine voll ausnutzen und die Bearbeitungseffizienz verbessern, während lange Bohrstangen und Schwesterwerkzeuge außerhalb des Arbeitsbereichs gelagert werden.

Wie bei einer Werkzeugmaschine zur Schwerzerspanung zu erwarten, hat Mazak sichergestellt, dass die Maschinenspindel den an sie gestellten Anforderungen mehr als gerecht werden kann. Die Spindel (30 kW, zahnradgetrieben, Drehmoment von 3655 Nm) ist in der Lage, bei geringen Geschwindigkeiten große Schnitttiefen zu bewältigen. Bei der Bearbeitung eines S45C-Stahlwerkstücks mit einem Durchmesser von 600 mm, beispielsweise, beträgt die Spindelgeschwindigkeit 80 Umdr./Min. Die MEGATURN NEXUS 900 kann jedoch trotzdem eine Schnitttiefe von 8 mm bei einer Vorschubrate von 0,8 mm/Umdr. erzielen. Diese erhöhte Schnitttiefe ermöglicht bei der Vorbearbeitung eine Reduzierung der Anzahl der Schnitte und ermöglicht so eine drastische Reduzierung der Stückzeit.

Das robuste Design der MEGATURN NEXUS 900 wird durch das Maschinengewicht und die Konstruktion abgerundet. Mit einem Gewicht von 14 Tonnen ist die Maschine äußerst steif und stabil, wobei sämtliche Vorschubachsen sich auf Rollenführungen bewegen. Dies ermöglicht Achsgeschwindigkeiten von bis zu 24 m/min.

Die MEGATURN NEXUS 900 profitiert ebenso von der neuesten MAZATROL MATRIX NEXUS CNC Steuerung, die nicht nur das einfache, bedienerfreundliche MAZATROL-Dialogprogrammiersystem liefert, sondern auch Eigenschaften aufweist, die die Leistung und Ertragskraft der Maschine verbessern. Diese umfassen Intelligent Thermal Shield (Kompensation der Wärmeausdehnung) und Intelligent Safety Shield (Vermeidung von Maschinenkollisionen).

Das Intelligent Thermal Shield (Kompensation der Wärmeausdehnung) liefert hoch präzisen Ausgleich von Veränderungen in der Maschinenumgebung, egal, ob diese durch die Erwärmung und Abkühlung von Maschinenelementen wie der Spindel oder durch Veränderungen der Umgebungstemperatur hervorgerufen wurden. Die MATRIX NEXUS erfasst diese Informationen und gleicht automatisch die Maschinenabweichungen ab, um sicherzustellen, dass die Komponenten innerhalb der Toleranzen bearbeitet werden. Resultierend daraus arbeitet die Maschine über längere Zeiträume während die hohe Genauigkeit beibehalten wird.

Das Intelligent Safety Shield (Vermeidung von Maschinenkollisionen) ist eine Kontrolleigenschaft, die die Maschine und ihre Bestückungs- und Werkstückaufnahmevorrichtungen als 3D-Modell darstellt und gleichzeitig eine Sicherheitseinrichtung sowie eine Hilfestellung zur schnelleren Maschinenkonfiguration bildet. Jedes Mal, wenn der Maschinenbediener manuell die Maschinenachsen verfährt, wird die Bewegung in dem 3D-Modell synchronisiert und ständig auf potenzielle Störkonturen geprüft. Wenn ein Kollisionspunkt auftaucht, wird die Maschine automatisch gestoppt und das betroffene Maschinenteil auf dem Bildschirm hervorgehoben, was es dem Maschinenbediener ermöglicht, das Problem rasch zu identifizieren und zu umgehen.

Technische Daten:

Bild: Vertikaldrehzentrum MEGATURN NEXUS 900

Kontakt:

www.mazak.de