Präzision in neuer Dimension

Mahr verringert die Fehlergrenzen seiner „Precimar" Präzisions-Längenmessgeräte

2078

Die Präzisions-Längenmessgeräte „Precimar“ von Mahr sind Weltklasse bei hochgenauen Längenmessungen. Jetzt hat Mahr die Fehlergrenze dieser Messtechnik deutlich reduziert. Mit diesen Messsystemen können Anwender in Kalibrierlaboren oder bei der Prüfmittelüberwachung ab sofort noch genauer kalibrieren und zertifizieren.

Precimar-Messgeräte des Göttinger Messtechnik-Spezialisten Mahr leisten hochgenaue absolute und relative Messung von Präzisionsprodukten und Prüfmitteln. Durch eine Innovation im Abnahmeverfahren zur Bestimmung des Grenzwertes der Messabweichung (MPE) der Maschinen, war es Mahr jetzt möglich, die Präzision des Systems noch einmal deutlich zu steigern. So konnte die Precimar PLM 600-2 durch die Änderung im Abnahmeverfahren das konstante Glied von (0,15 + L/1500) auf (0,085 + L/1500) reduzieren und das High End Universal-Längenmessgerät Precimar 828 CiM 1000 reduzierte seine Fehlergrenzen von (0,075 + L/1500) auf hochpräzise (0,055 + L/1500).

Im Einsatz sind die Precimar-Messsysteme bei der Serienprüfung von Prüfmitteln in Kalibrierlaboratorien oder beispielsweise bei der Überprüfung von Präzisionswerkstücken in der Luftfahrt- und Automobilindustrie. Mit diesen High End Systemen werden Längen, Außen- und Innendurchmesser, Endmaße, Gewinde, Messuhren, Feinzeiger, Taster, Verzahnungen, Messschrauben oder Innenmessgeräte mit bis in den Nanometerbereich mit höchster Präzision zuverlässig gemessen und geprüft. Die Messsysteme arbeiten motorisiert und bieten maximale Messsicherheit.

Hinweis: Fehlergrenze Angabe µm [L=mm]

Bild: Messsicherheit noch einmal gesteigert: Präzisions-Längenmessmaschine Precimar PLM 600-2 von Mahr.

Kontakt:
Mahr GmbH
Tel.: +49 (551) 7073-0
Fax: +49 (551) 71021
Mail: info@mahr.de

www.mahr.de