Neue Schneidplatten zum Einstechen und Ausdrehen

Werkzeugsystem Mini mit gesinterter Spanformgeometrie

2271

Die Schneidplatten des Systems Mini mit gesinterter Spanformgeometrie sind ab 8 mm Bohrungsdurchmesser zum Einstechen und Ausdrehen einsetzbar. Mit der ebenfalls neu entwickelten Schneidplatte 18P werden die Anwendungsmöglichkeiten dieses Systems erweitert auf Bohrungsdurchmesser 20 mm und Stechtiefen bis 8 mm. Zusammen mit den bewährten Mini-Schneidplatten aus Hartmetall steht damit ein Werkzeugsystem mit zwei Schneidplattenausführungen zur Verfügung, das mit Stechbreiten von 1 bis 3 mm und unterschiedlichen Spanformgeometrien sehr vielseitige Einsatzmöglichkeiten bietet. Zum Ausdrehen sind die Schneidplatten mit Eckenradien von 0,2 und 0,4 mm lieferbar.

Die Schneidplatten sind mit unterschiedlichen Breiten und Stechtiefen zum Bearbeiten von Stahl und Guss ab Lager lieferbar. An den gesinterten Spanformgeometrien müssen bei Sonderaufgaben gegebenenfalls nur noch die Zwischenmaße oder Eckenradien der jeweiligen Bearbeitung angepasst werden. In jedem Fall sind extrem kurze Lieferzeiten gewährleistet.

Für die Anwender des Systems Mini bieten die gesinterten Schneidplatten einen weiteren Vorteil: Sie lassen sich problemlos mit den vorhandenen Schäften verschrauben. Die formschlüssige Verbindung zwischen Schneidplatte und Schaft sichert eine hochgenaue Fixierung und Rundlaufgenauigkeit.

Bild 1: Einstechwerkzeug System Mini 18P mit gesinterter Spanformgeometrie.

Kontakt:

Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH
Unter dem Holz 33-35
72072 Tübingen
Tel.: +49 7071 7004-0
Fax: +49 7071 72893
E-Mail: info@phorn.de

web www.phorn.de