Der Tiger brüllt positiv

Produkterweiterungen bei den WSM 20-Wendeschneidplatten von Walter

2201

Der Tiger ist im Drehbereich nicht zu bremsen. In atemberaubendem Tempo wird die PVD-Linie des Tigers weiter ausgebaut. Jüngste Erweiterung der Walter-Entwickler: Die Sorte WSM 20 ist jetzt auch auf Platten mit positiver Geometrie zu finden.

PVD-Al2O3 heißt die Zauberformel, mit der schwer zerspanbare Materialien wirtschaftlich bearbeitet werden können. Als erster Werkzeughersteller weltweit ist es Walter gelungen, Aluminiumoxid (Al2O3) im PVD-Verfahren abzuscheiden und damit diesen Schichten völlig neue Anwendungsfelder zu eröffnen. Wie bei anderen PVD-Sorten auch, verfügt WSM 20 über eine exzellente Zähigkeit. Darüber hinaus zeichnet sich die Multilayerbeschichtung durch eine erhöhte Verschleißfestigkeit und Temperaturbeständigkeit aus, die alle am Markt befindlichen PVD-Schichten weit hinter sich lässt. Diese Beschichtungseigenschaften bilden einen hervorragenden Verschleißschutz und machen den Schneidstoff zur idealen Lösung bei der Bearbeitung schwer zerspanbarer, und rostfreier Materialien (ISO S und ISO M). Bei Werkstoffen wie Inconel 718, Hasteloy oder auch austenitische CrNi-Stähle sowie Duplex-Stähle befindet sich der PVD-Tiger in seinem Element. Damit ist er genau das Richtige, wenn es um die Bearbeitung von Produkten in der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Medizin- und Lebensmitteltechnik oder im Bereich Energie geht.

Gab es den Schneidstoff bislang nur auf Wendeschneidplatten mit negativer Geometrie, wird er jetzt auch auf vier verschiedenen positiven Platten angeboten. Die sogenannte Wiper-Platte PF sorgt nicht nur für exzellente Oberflächengüten, sondern erlaubt auch doppelte Vorschubgeschwindigkeiten beim Schlichten. PF4 ist eine reine Schlichtplatte, die höchste Toleranzgenauigkeit bietet und dank ihrer speziellen Geometrie kurze Späne erzeugt. Die Doppelmulde der PS5 ermöglicht einen exzellenten Spanbruch und ist dadurch auch erste Wahl beim Aufbohren. PM5 schließlich stellt eine universelle Geometrie dar, die sich sowohl für Schrupp- als auch Schlichtbearbeitungen eignet.
Ein Beispiel, wie groß die Vorteile des neuen Schicht-/Geometriesystems sind, zeigt die Bearbeitung eines Verschlussstopfens aus V4A (X6CrNiMoTi17-12-2). Bei einer Schnittgeschwindigkeit vc = 190 m/min (vorher 170 m/min) und ansonsten identischen Schnittdaten erreichte die WSM 20 mit PF4-Geometrie ein Standzeitplus von 50 Prozent.

Bild: Walter Tiger.Tec® WSM 20: positive Geometrien PF4, PF, PM5, PS5. Mit dem WSM 20-Schneidstoff und positiven Geometrien erweitert Walter sein Drehpotenzial.

Kontakt:

Walter Deutschland GmbH
Eschborner Landstraße 112
60489 Frankfurt
Tel: +49-69-78902-377
Fax: +49-69-78902-77-377
E-Mail: info@walter-tools.com

www.walter-tools.com

Anmerkungen:
Walter, Walter Titex und Walter Prototyp – drei Kompetenzmarken unter einem Dach:
Als weltweit tätige Firmengruppe entwickelt, produziert und vertreibt die Walter AG Präzisionswerkzeuge für die Metallbearbeitung. Unter dem Dach von Walter sind die drei bekannten Kompetenzmarken Walter, Walter Titex und Walter Prototyp vereint. Der Stammsitz der Walter AG ist in Tübingen/Deutschland. Weltweit sind insgesamt ca. 2.800 Mitarbeiter beschäftigt. Mit rund 50 Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern wird eine weltweite Präsenz auf allen Kontinenten gewährleistet.
Die 1919 gegründete Walter AG gehört zu den führenden Anbietern von extrem produktiven HM- und PKD-Wendeplatten-Werkzeugsystemen zum Drehen, Bohren und Fräsen. Walter Titex ist ein weltweit bekannter Markenname für Hochleistungs-Bohrwerkzeuge aus HSS (E) und Vollhartmetall. Walter Prototyp ist eine führende Marke für innovative Gewinde- und Fräswerkzeuge aus HSS (E) und Vollhartmetall mit High-Tech-Beschichtungen.