Neu zur EMO: S20E NUM von Michael Deckel.

MICHAEL DECKEL stellt erstmals zur EMO 2009 die neue S20E NUM der Fachöffentlichkeit vor

2235

Längst gilt die S20 von Feinmechanik MICHAEL DECKEL als Topmodell unter den 5-achsigen CNC-Schleifzentren am Markt. Ihre ausgereifte Technik in Kombination mit der stabilen Mechanik, garantiert das, was heute zählt: präzise Schleifergebnisse. Nun wartet der führende Werkzeugschleifmaschinenhersteller mit einer konsequenten Neuerung auf. Gemeinsam mit den Spezialisten der Schweizer NUM AG wurde die S20E NUM entwickelt, die – auf den Punkt gebracht – alle Vorteile der S20 mit den Vorzügen der Schleifsoftware NUMROTOplus vereint. Erste Interessenten konnten sich bereits ihr eigenes Bild machen; die breite Fachöffentlichkeit wird der offiziellen Premiere während der EMO im Herbst dieses Jahres in Mailand beiwohnen.

Die Vertriebsexperten von MICHAEL DECKEL aus dem oberbayerischen Weilheim sind bereits aktiv unterwegs und stellen das neue Familienmitglied, die S20E NUM, bei ihren Kundenbesuchen vor. Das bisherige Interesse belegt, trotz der gegenwärtig wirtschaftlich kritischen Situation, die Richtigkeit dieses Schrittes. Für die offizielle Weltpremiere und Präsentation vor der gesamten Fachöffentlichkeit hat sich DECKEL den diesjährigen Branchenevent, die Werkzeugmaschinen-Messe EMO Milano 2009 vom 5. bis 10. Oktober ausgesucht. Auf dem DECKEL-Messestand in Halle 6, Stand G 06, werden sich dann die Besucher ihr eigenes Bild machen können.

Mit der S20E NUM wird die bewährte S20-Familie um ein weiteres Mitglied – neben der bestehenden S20E – erweitert. Mit dem Maschinentypus S20 werden seit Jahren ganz erfolgreich Werkzeughersteller, anspruchsvolle Schärfbetriebe und Einsteiger, die in den Sonderanwendungsbereich einsteigen betreut. Nicht von ungefähr, schließlich erhalten die Käufer,
im Gegensatz zu vielen anderen Angeboten am Markt, eine Maschinenausstattung, die bereits
in der Grundausstattung kaum noch Wünsche offen lässt.

Bild 1: Die Vorteile der S20 treffen auf die Vorzüge der Schleifsoftware NUMROTOplus – die S20E NUM.

S20 ideal für Präzises

Die S20 gilt heute zu Recht als ausgereifte Maschine in der Branche, in die viele der richtungsweisenden technischen Innovationen von MICHAEL DECKEL eingeflossen sind. Mit der patentierten Vertikalbauweise zählt sie zu den Top-Modellen unter den 5-achsigen CNC-Schleifzentren. Sie sorgt für eine kompakte Bauweise, eine optimale Steifigkeit und ermöglicht ideale Achsbewegungen. Damit lässt sie sich problemlos automatisieren. Durch das senkrecht stehende Werkzeug kommt es zu einer höheren Rundlaufgenauigkeit. Optimale Bedienerfreundlichkeit, z.B. durch das multifunktionale, höhenverstellbare Bedienpult mit Flachmonitor, erleichtert die Arbeit ungemein. Mit dem serienmäßigen 6-fach Schleifkörperwechsler, der modernen Steuerung und leistungsfähiger Software ist sie die erste Wahl für wirtschaftliches und hoch präzises Nachschärfen sowie Produzieren von anspruchsvollen Werkzeugen. Das integrierte Kettenladesystem bietet ausreichend Platz für eine Vielzahl von Werkstücken unterschiedlichster Durchmesser und Geometrien bis zu einer Länge von ca. 170 mm. Der Schwenkgreifer kann Werkstücke im Bereich von 5 bis 25 mm Durchmesser (stufenlos) aufnehmen. Das günstige Preis-/Leistungsverhältnis unterstreicht nicht nur der Hersteller selbst, es wird auch am Markt so wahrgenommen.

Bild 2: Höchst flexibel und logisch aufgebaut – NUMROTOplus®, optional mit exakter und schneller 3D-Simulation.

Werkzeugbearbeitung at its best: S20 E NUM

Mit dem neuen S20 E NUM Werkzeugschleifzentrum, ausgestattet mit der Software NUMROTOplus holt sich DECKEL erwiesenes Know-how und weitreichende Erfahrung in die S20-Familie. Der Schweizer Software-Spezialist, die NUM AG, ist ein im Markt weithin bekannter Trendsetter für das Werkzeugschleifen, der sich seit vielen Jahren bei anderen Produktserien aus dem Hause DECKEL bewährt hat. NUMROTOplus® als Standardlösung fürs Werkzeugschleifen lässt freies Programmieren für nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zu. Ausgereifte Programmiersoftware mit intuitiver Nutzerführung steht dem Anwender für die gängigen Schleifanwendungen zur Verfügung; reicht dies nicht aus, z.B. bei speziellen Anwendungen, so hilft eine integrierte freie Programmierung in NUMROTOplus® weiter. Messwerte werden direkt übernommen und das für den Schleifprozess notwendige CNC-Programm wird automatisch berechnet, übertragen und gestartet. Eine maßstabsgetreue 2D-Simulation des kompletten Werkzeugs erleichtert enorm die Programmierung und kann im Update auf 3D-Simulation erweitert werden. Um technisch konstant auf dem neuesten Stand zu bleiben wird NUMROTOplus® laufend weiterentwickelt, optimiert und mit neuen Anwendungsmöglichkeiten ausgestattet. Anwender können jederzeit über ein Update auf den aktuellen Entwicklungsstand zugreifen.

Mit der S20 E NUM hat MICHAEL DECKEL seine Position in einem Segment ausgebaut, das Einsteigern des Werkzeugschleifens und anspruchsvolleren Schärfbetrieben gleichermaßen neue Impulse für das automatische Werkzeugschleifen und Fertigen gibt. Das Weilheimer Unternehmen erfüllt damit zudem die steigende Nachfrage des Marktes und jener Unternehmen, die in ihrem Maschinenpark bereits NUM-Software verwenden und die nahtlose Erweiterungsmöglichkeit wünschen. Maßgeschneiderte Finanzierungsangebote seitens DECKEL, ob Kaufen, Mieten, Leasen oder Kombinieren, machen den Ausbau der Maschinenausstattung überschau- und kalkulierbar. Wieder einmal zeigt sich, dass MICHAEL DECKEL Werkzeugschleifzentren für jeden Bedarf herstellt und mit seinen Services punktet – auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten.

Bild 3: Die S20E NUM – mit patentiertem Vertikalsystem, serienmäßigem 6-fach Schleifkörperwechsler, Direktantrieben in A- und C-Achse und optional mit perfekter Automatisierung mit dem integrierten Kettenlader.

Kontakt und Anmeldung

Feinmechanik MICHAEL DECKEL GmbH & Co. KG
Tel.: 0881-688-0
Mail: info@michael-deckel.de

www.michael-deckel.de