NU-BLAK®: Umweltfreundlich und kostengünstig Brünieren

Neues Brünierverfahren von Präzisionstechnik Klaus Schlitt

7260

Brünieren ist ein nach DIN 50938 genormtes Verfahren zur Erzeugung einer schwachen Schutzschicht auf eisenhaltigen Oberflächen. Durch das Brünieren (Schwärzen) entsteht eine schwarze Oxidschicht auf der Oberfläche, die zugleich einen eingeschränkten, temporären Korrosionsschutz mit sich bringt.
Für das bislang gängige Heiß-Verfahren werden aufwändige Anlagen benötigt, in denen das Einsatzmaterial ca. 15 Minuten in hochgiftigen Laugen bei ca. 145° gekocht und gespült wird. Gerade für das Recycling der Spülflüssigkeiten sind aufwändige Verfahren erforderlich.
Das neue Verfahren der Fa. Präzisionstechnik SCHLITT bietet neben dem umweltrelevanten Vorteil, die Spülflüssigkeiten direkt in den Abfluss zu leiten, auch erhebliches Einsparpotential in der Anwendung.

Kalt-Brünieren bei Raumtemperatur mit NU-BLAK®

Das Kaltbrüniermittel NU-BLAK® der Firma Präzisionstechnik SCHLITT, einem Spezialisten für Oberflächentechnik, ermöglicht das Brünieren mit vergleichbar geringem Aufwand. Das Verfahren bietet eine einfache, hochwirksame sowie ungiftige und preiswerte Lösung des Brünierens bei Raumtemperatur. Das Verfahren kann ohne jeglichen Energieaufwand in der eigenen Werkstatt angewandt werden. Ein weiterer Vorteil von NU-BLAK® ist, dass keine Maßveränderungen stattfinden und somit die gegebenen Maß-Toleranzen beibehalten werden.
Voraussetzungen sind, wie auch beim Heiß-Verfahren, saubere sowie fett- und rostfreie Oberflächen. Vor allem durch Strahlen vorbehandelte Teile erzielen besonders gute Ergebnisse.
Auch Teile die nicht thermisch belastet werden dürfen können behandelt werden und es kann auch keine Wasserstoffversprödung eintreten (z.B.Federn etc.). Gussteile werden bei diesen Verfahren ebenfalls schwarz und nicht rot, wie man es teilweise vom Heißbrünieren kennt. Salzausblühungen sind bei diesem Kaltverfahren nicht zu befürchten.

Streichbrünieren oder Mehrbadverfahren

Neben dem Mehrbadverfahren bietet die Fa. Schlitt auch ein Streichbrünierverfahren mit NU-BLAK® Nr. 82 als Paste an. Damit können auch eingebaute Teile bei Auftreten von Beschädigungen ohne Demontage, übergangsfrei nachbrüniert werden. Neben verschiedenen Gebindegrössen bietet der Hersteller auch ein Starterset und einen Probiersatz mit einsatzfertigen Lösungen an. Die Chemikalien können über einen längeren Zeitraum gelagert werden und angesetzte Bäder sind lange Zeit einsetzbar. Zu allen angebotenen Chemikalien liegen Anwendungsdatenblätter oder EU- Sicherheitsdatenblätter vor.
Neben den Chemikalien bietet Schlitt auch automatische und halbautomatische Anlagen sowie Sonderlösungen zur Tauchbrünierung an. Die Umrüstung bestehender Heiss-Anlagen ist ebenfalls möglich.

Kontakt:

www.schlitt-surface.de