Über 1500 Besucher bei der Hermle AG

- Hausausstellung stößt trotz weltweiter Rezession auf großes Interesse - Flexibles Fertigungssystem RS 4 mit 1000 kg Transportgewicht

2815

Über 1500 Besucher aus dem Inland und dem Ausland besuchten die Hermle AG in Gosheim zur traditionellen Hausausstellung. Die Besucher konnten sich einen Überblick über die technischen Neuheiten aus dem Programm der Hermle Bearbeitungszentren verschaffen.

An über 20 Maschinen im Technologie- und Schulungszentrum wurden die verschiedensten Branchen, in welchen Hermle Maschinen ihren Einsatz finden, repräsentiert. Dies sind unter anderem der Werkzeug- und Formenbau, die Medizintechnik, der Automobilbau und Rennsport, die Energietechnik, die Luft- und Raumfahrttechnik, die optische Industrie, die Zulieferindustrie und viele andere mehr. Mit interessanten Bearbeitungsbeispielen zeigt die Hermle AG Ihre Dominanz, vor allen Dingen in der 5-Achs-Bearbeitung.

Das High-Light der Veranstaltung war das neue flexible Fertigungssystem RS 4. Das flexible Fertigungssystem RS 4 vereint einen Industrieroboter, ein Palettenmagazin und ein oder sogar zwei 5-Achsen Bearbeitungszentren C 50 U dynamic zu einem Produktionssystem, das neue Maßstäbe setzt. Das mit 1000 kg sehr hohe Transportgewicht des Roboters bietet ideale Voraussetzungen zum vollautomatischen Be- und Entladen unserer Hochleistungs-Bearbeitungszentren
C 50 U dynamic mit großen, schweren Bauteilen, wie sie im Werkzeug- und Formenbau, im Maschinenbau und anderen Branchen öfters vorkommen. Der Roboter kann mit einem aktiven oder passiven Greifersystem ausgerüstet werden.

Bild 1/2: Hermle Hausausstellung 2009 im Technologie- und Schulungszentrum

Mit dem RS 4 komplettiert Hermle sein Programm an Robotersystemen vom RS1 über RS 2 und RS Kombi, RS 3 bis neu zum RS 4. Alle Maschinenmodelle der Baureihen C 20, C 30, C 40 und nun auch C 50 können jetzt mittels Robotersystemen komplett automatisiert werden.

Ein weiteres High-Light war die Fertigung von Spiralkegelrädern auf einer C 50 U dynamic. Die NC-Programme wurden mittels einer speziellen Software erstellt und die Spiralkegelräder aus dem Vollen gefräst.

An einem speziellen Messestand wurden „Tipps + Tricks“ rund um die Bedienung und Programmierung der Hermle Bearbeitungszentren präsentiert. Auch die aktuellen Trends im Hermle-Service wie Fernwartung und bedarfsabhängige Wartung (Fingerprint) wurden präsentiert.

Eine Sonderschau unter dem Motto „Spanntechnik“ mit 30 Ausstellern aus den Bereichen Spanntechnik, CAD/CAM und Steuerungstechnik, die sich mit eigenen Messeständen präsentierten, rundete die gelungene Veranstaltung ab.

Betriebsrundgänge zeigten anschaulich die Fertigungstiefe der Hermle AG und vor allen Dingen die hochmodernen Produktionseinrichtungen, die zeitgemäßen Montagekonzepte und die getätigten Investitionen am Standort Gosheim.


Bild 3: Impellerfertigung für die Luft- und Raumfahrttechnik

Bild 4/5: Hermle Automationslösungen und Robotersystem RS 4 in der spanenden Fertigung

Kontakt:

Maschinenfabrik Berthold Hermle AG
Industriestraße 8-12
D-78559 Gosheim
Telefon (0 74 26) 95-0
Telefax (0 74 26) 95-13 09
e-mail: info@hermle.de

www.hermle.de