5-Achs-Großbearbeitungszentrum von Burkhardt+Weber bringt Produktivitätsschub bei der Fertigung von Großwälzlagerkäfigen

Führender Hersteller setzt zur Produktion von Großwälzlagern auf ein Bearbeitungszentrum MCX 1000 HV TT , das mit einem schwenkbaren Maschinentisch ausgerüstet wurde. Damit ist eine simultane 5-Achsbearbeitung in allen Winkellagen möglich.

3126

Ob Bagger, Bordkrane, Drehbrücken, Ruderpropeller oder Windkraftanlagen – sie alle haben eines gemeinsam: Die zentralen Komponenten dieser zum Teil gigantisch anmutenden Anlagen sind immer große Drehlager, die im täglichen Einsatz enormen Belastungen ausgesetzt sind. Und trotzdem wird erwartet, dass diese Drehlager als Schlüsselkomponenten präzise und dauerhaft ihren Dienst versehen. Deshalb müssen Großwälzlager in Drehlagern immer den höchsten Anforderungen hinsichtlich Präzision und Maßhaltigkeit genügen. Ein wichtiges Funktionselement ist dabei der Wälzlagerkäfig: er hält die Rollkörper voneinander getrennt und zwecks gleichmäßiger Lastverteilung in gleichem Abstand.

Der Weltmarktführer bei Großwälzlagern hat sich bei der Wahl seines neuen Bearbeitungszentrums für die MCX 1000 HV TT von Burkhardt+Weber entschieden. HV TT steht dabei für Horizontal-Vertical Tilting Table. Der Reutlinger Maschinenbauer bekam den Zuschlag unter anderem deshalb, weil er mit der Konstruktion eines schwenkbaren Maschinentisches (A-Achse) in Verbindung mit einer leistungsstarken Schwenkspindel wieder einmal seine große Innovationskraft beweisen konnte.

Die Forderungen des Kunden waren ein Maximum an Flexibilität bzgl. der Fertigung ganzer Teilefamilien, der Achsraumlage der Werkzeuge und die Verwendung möglichst kurzer und damit stabiler Werkzeuge. Die MCX1000 HV TT konnte bereits während der Vorabnahme im Reutlinger Werk eine Produktivitätssteigerung um beachtliche 100 Prozent gegenüber der Vorgängertechnik unter Beweis stellen. Doch der Reihe nach:
Die neue MCX 1000 HV TT zählt mit einem Störkreis von 2000 mm und einem X-Verfahrweg von 2200 mm zu den mittelgroßen, rollengeführten Bearbeitungszentren, die Burkhardt+Weber in Reutlingen mit einer hohen, eigenen Fertigungstiefe herstellt.

Herzstück der Maschine ist der Dreh-Schwenktisch auf der X-Achse, der eine absolut simultane 5-Achs-Bearbeitung in nahezu allen Raumlagen ermöglicht. Der Dreh-Schwenktisch besteht aus einer zwischen zwei NC-Wendespannern eingespannten Brücke und der darin eingesetzten NC-Tischeinheit. Auf die Tischeinheit werden automatisch Paletten 1000 x 1250 mm mit einer Zuladung von 4 Tonnen durch einen BW-patentierten Palettenwechsler eingewechselt. Auf beiden Paletten sind hydraulische Spannfutter mit 12 Zentrierbacken und einem hydraulischen Niederhalter montiert. Trotz dieser beachtlichen Dimensionen erreicht die X-Achse 40 m/min, die anderen Hauptachsen 60 m/min.
Der Schwenktisch und die NC-Tischeinheit werden nach Einfahren der exakten Bearbeitungsposition durch großzügig dimensionierte Hydraulikbremsen geklemmt und erlauben damit die Einbringung großer Zerspanungskräfte bzw. -Volumina.

Die BW eigene Schwenkspindel leistet bei 100 % ED (Einschaltdauer) ein Dauerdrehmoment von 1450 Nm und 40 kW über ein automatisches 2-Stufengetriebe made by BW. Bei 40 % ED stehen 1910 Nm und 50 kW zum effektiven Spanabtrag zur Verfügung. Drehzahlen bis 8000 1/min in allen Spindellagen und sogar beim Einschwenken auf neue Positionen garantieren kurze Haupt- und Nebenzeiten bei praktisch allen metallischen Werkstoffen. Ein großer Vorteil bei der Herstellung der Massivkäfige, die je nach Verwendung aus Messing, Stahl oder Hartgewebe hergestellt werden.
Aus dem BW-Werkzeugmagazin, das voll bestückt bis zu 570 Werkzeuge aufnimmt und dessen Laderoboter bis zu 200 m/min schnell ist, kann ein BW eigener NC-Plandrehkopf automatisch in den HV-Kopf eingewechselt werden. Damit werden NC-gesteuert Innenkonturen in den Wälzlagersitz eingebracht.

Wegen der sehr hohen Prozessnähe der MCX1000 HV TT, kann bereits wenige Monate nach Produktionsaufnahme eine sehr positive Bilanz gezogen werden, begründet auch durch die sehr enge Zusammenarbeit zwischen den BW-Ingenieuren und ihren Kollegen auf Kundenseite. Sowohl die geforderte Maßhaltigkeit als auch die angestrebte Produktionssteigerung wurde deutlich übertroffen. Nicht zuletzt hat das komfortable Bedienkonzept von Beginn an die Bediener überzeugt, was zu einer Verdoppelung der Ausbringung in kürzester Zeit führte.

Animation:
– Großbearbeitungszentrum MCX 1000 HV TT mit schwenkbarem Maschinentisch (A-Achse) und Schwenkspindel
– Der Dreh-Schwenktisch ist eine Sonderanfertigung und ermöglicht eine absolut simultane 5-Achs-Bearbeitung in nahezu allen Raumlagen
– Großwälzlager in Windkraftanlagen sind im täglichen Einsatz enormen Belastungen ausgesetzt

Kontakt

www.burkhardt-weber.de