Mitten drin…

Hommel Maschinentechnik lädt vom 23. bis 25. April 2009 zur Neu-Eröffnung der erweiterten und modernisierten Räumlichkeiten nach Bochum

2293

Mit dem Abschluss der erweiterungs- und Modernisierungsmaßnahmen verfügt die Hommel Maschinentechnik GmbH am Standort Bochum über ein großzügiges Vorführzentrum für die Präsentation der exklusiv in

Deutschland vertretenen Neumaschinen des Herstellers Romi sowie für die Vorführung von Premium-Gebrauchtmaschinen aus dem gesamten Portfolio der Hommel Gruppe. Hinzu kommt eine technisch wie betriebslogistisch bestens ausgestattete Zentralwerkstatt. Hier widmen sich bestens qualifizierte Mitarbeiter der professionellen Überprüfung, Aufbereitung, Überarbeitung und Modernisierung von hochwertigen Gebrauchtmaschinen und die kundenindividuelle Konfiguration, respektive Automation von Neumaschinen,… bis hin zu Abnahmetests.

Wer sich selbst ein Bild von den erweiterten und modernisierten Räumlichkeiten in der Josef-Baumann-Straße 23a machen möchte, sollte in seinem Terminplaner im Zeitraum vom 23. bis 25. April ein paar Stunden frei schlagen und die offizielle Neueröffnung für einen Besuch nutzen.

Neben der Ausstellung von ROMI Neumaschinen profitieren Besucher von einem vielseitigen Rahmenprogramm. So gibt es informative Fachvorträge rund um den Neumaschinenvertrieb, die Zentralwerkstatt und die weit reichenden Industrieservices der Hommel Maschinentechnik.

Die Hommel Capital zeigt auf, wie sich trotz mauernder Hausbanken moderne CNC-Werkzeugmaschinen aus dem Hause Hommel einfach wie sicher finanzieren lassen.

Ein Themen-Highlight ist sicher die von Hommel initiierte „Abwrackprämie“ für Gebrauchtmaschinen, die beim Kauf einer Neumaschine richtig viel Geld sparen kann.

Hommel definiert sich bei Neu- und Gebrauchtmaschinen als Premiumpartner. In diesem Sinn können sich Besucher der Hausausstellung über das Leistungspotential der Zentralwerkstatt und natürlich auch über das Rundum-Paket für „Gebrauchte“ informieren – vom Ankauf bis hin zur Rück- und Inzahlungnahme zu stets optimalen Konditionen.

Vor Ort ist zudem die Firma Wollschläger. Hier erfahren Besucher, wie sich durch Einsatz der neuen Einkaufsplattform Fuxx4Trade (www.fuxx4trade.de) Beschaffungsprozesse optimieren und -Kosten nachhaltig senken lassen.
Mit einem Angebot von mehr als 60.000 Artikeln von der Zerspanung über den Arbeitsschutz bis hin zur Antriebstechnik ist Wollschläger eines der führenden Handelsunternehmen Deutschlands! Im Fokus der Hausausstellung stehen Zerspanungswerkzeuge, Spann- und Messmittel.

Laut Hommel Geschäftsführer Gisbert Krause „dokumentiert die Hausausstellung einmal mehr die Synergie von Wollschläger und Hommel, beziehungsweise von Maschinen und Werkzeugen getreu dem Motto: Das Beste für unsere Kunden – alles aus einer Hand.“

Bild 1: Innovativ denken, konsequent handeln: Ein Themen-Highligt der HMT-Hausausstellung in Bochum ist sicher die von Hommel initiierte „Abwrackprämie“ für Gebrauchtmaschinen, die beim Kauf einer Neumaschine aus dem umfangreichen Hommel-Lieferprogramm (Hwacheon, Li-co, Nakamura-Tome, Okuma, Quaser, Romi, Sunnen und die Eigenmarke UVA-Unverzagt) richtig viel Geld sparen kann.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de

Anschrift:
Hommel Maschinentechnik GmbH
Josef-Baumann-Straße 23a
44805 Bochum
Tel: 0234 417447-0
Fax: 0234 417447-64
hmt@hommel-gruppe.de