16. EuroMold wird mit neuer Hallenstruktur noch attraktiver

Halle 11 setzt architektonische Maßstäbe und verkürzt die Wege

2589

Bei ihrer 16. Ausgabe wird die EuroMold 2009 mit ihrer neuen Hallenstruktur sowohl für Besucher als auch für Aussteller so attraktiv wie nie zuvor. Die neuen, modernen Hallen 11.0 und 11.1 bilden nicht nur ein architektonisches Highlight der EuroMold 2009 sondern werden auch die Wege deutlich verkürzen.

Das neue Hallenkonzept der EuroMold 2009 umfasst die Hallen 8.0, 9.0, 9.1, 11.0 und 11.1. Damit bewegt sich die Weltmesse für Werkzeug-und Formenbau, Design und Produktentwicklung ausschließlich auf dem Westareal des Frankfurter Messegeländes. Dies bedeutet deutlich kürzere Wege und eine größere Nähe zwischen allen Hallen und Themenbereichen. Aussteller und Besucher werden dadurch noch näher zusammen geführt.

Die neuen Hallen 11.0 und 11.1 sind über die Via Mobile, ein witterungsunabhängiges Personenleitsystem, mit der Halle 9 verbunden. Halle 9 wird damit durch ihre zentrale Lage innerhalb der EuroMold noch attraktiver.

Die zweigeschossige Halle 11 verfügt über mehr als 23.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und setzt nicht nur auf dem Messegelände Frankfurt / Main sondern auch in der Messelandschaft ganz Europas bezüglich Funktionalität und Architektur neue Maßstäbe. Erstmalig in Betrieb genommen wird die Halle 11 im September 2009.

Die 16. EuroMold findet vom 2. – 5. Dezember 2009 auf dem Messegelände Frankfurt am Main statt.

www.euromold.com

Quelle: Demat