StarragHeckert baut Aktivitäten in Indien aus

- Errichtung eines Produktionsstandortes in Indien - Auftragseingang 10% über Vorjahr - Umsatzerlös übertrifft 300 Mio. CHF Marke - Auswirkungen Finanzkrise ungewiss

2183

StarragHeckert gibt im Rahmen der indischen Werkzeugmaschinen-Messe IMTEX den Ausbau der Präsenz in Indien bekannt. In Indien soll ein Werk für die Entwicklung und Produktion von horizontalen Bearbeitungszentren entstehen. Der Vertrieb dieser Produkte erfolgt über das bestehende Verkaufsnetzwerk unter der traditionsreichen Heckert-Marke WMW.

Das Projekt umfasst den Aufbau der Produktion von qualitativ hochwertigen und an die indischen Kundenbedürfnisse angepassten Bearbeitungszentren sowie Einkauf, Entwicklung und industrielle Dienstleistung zugunsten der Kunden. Für den indischen Produktionsstandort sind in einer ersten Phase Investitionen in Land und Gebäude sowie Produktionsmittel in der Grössenordnung von 5 Mio. CHF geplant. Der Standort des aufzubauenden Werks ist in Evaluation.

Das Geschäftsjahr 2008 wird als Rekordjahr in die StarragHeckert-Geschichte eingehen. Der Umsatzerlös konnte um mehr als 25% gesteigert werden und übertrifft die 300 Mio. CHF Marke. Der Auftragseingang konnte trotz Finanzkrise um 10% gesteigert werden. Dagegen stehen vereinzelte Ausbuchungen aus dem Auftragsbestand von rund 15 Mio. CHF infolge von Stornierungswünschen, zweifelhafter Finanzierung und unüblichen Lieferterminverschiebungen. Die Kennzahlen werden am 6. März 2009 bekanntgegeben.

Für 2009 rechnet StarragHeckert infolge der Finanzkrise mit einer rückläufigen Auftragsentwicklung. Die starke Verunsicherung vieler Unternehmen kombiniert mit erschwerten Finanzierungsbedingungen führt dazu, dass Kunden Investitionen derzeit verzögern oder gar nicht erst auslösen. Wie weit dies einen Einfluss auf den Auftragseingang bei StarragHeckert haben wird, wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen. Allfällige Auswirkungen auf den Umsatzerlös und die Ergebnisse können im 2009 durch den nach wie vor hohen Auftragsbestand deutlich gedämpft werden.

StarragHeckert bietet ein umfassendes Angebot an technologisch hoch entwickelten Präzisionsfräsmaschinen, produktivitätssteigernden Softwarepaketen, Engineering- und Prozessoptimierungslösungen sowie ein umfangreiches Sortiment an Spezialwerkzeugen und beliefert damit weltweit Kunden in der Luftfahrt, in der Energieerzeugung, im Transportwesen und im Präzisionsmaschinenbau. Das Unternehmen verfügt über eine nahezu hundertfünfzigjährige Erfahrung mit innovativer Technologie, die seinen Kunden ermöglicht, produktiver, effizienter, präziser und fortschrittlicher zu fertigen.
StarragHeckert verfügt über Produktionsstandorte in Rorschacherberg/Schweiz (Starrag), Chemnitz/Deutschland (Heckert), Genf/Schweiz (SIP) und Haddenham/UK (TTL) sowie über Vertriebs- und Servicestützpunkte in China (Shanghai und Beijing), USA (Cincinnati, Dallas und Los Angeles), Frankreich, Grossbritannien, Russland, Spanien und Türkei. Die StarragHeckert-Aktien sind an der Schweizer Börse SIX notiert (Symbol: STGN).

KONTAKT:

www.starragheckert.com