Rhenus Norplex ELV 2

Neues Lithiumkomplex-EP-Fett verlängert Standzeiten von Aktuatoren

4336

Mit dem neuen Lithiumkomplex-EP-Fett Rhenus Norplex ELV 2 bietet Rhenus Lub der Automobilindustrie einen alterungsbeständigen Hochleistungsschmierstoff, der sich besonders für den Einsatz in elektrischen Aktuatoren sowie in druck- und stoßbelasteten Wälz- und Gleitlagern eignet. Dabei verlängert das Schmierfett die Standzeiten von Stellmotoren und ermöglicht durch geringe Anlaufwiderstände bei tiefen Temperaturen zudem den Einsatz kleinerer Aktuatoren. Das spart Material, Platz, Energie und Kosten. In Testreihen bei Zulieferern der Automobilindustrie setzte sich Rhenus Norplex ELV 2 deutlich gegenüber Konkurrenzprodukten durch.

„Dank einer speziellen EP-Additivierung hält Rhenus Norplex ELV 2 selbst extrem hohen Drücken problemlos stand“, beschreibt Dr. Lothar Schumachers, Produktmanager Fette bei Rhenus Lub, die Vorzüge des Hochleistungsfetts. Gleichzeitig verhindere die ausgezeichnete Filmbildung den Stick-Slip-Effekt, das Ruckgleiten und Reiben der gegeneinander bewegten Flächen. Das Fett haftet mit einer Viskosität von 40 mm2/s bei 40°C sehr gut, scheidet kaum Öl ab und ist äußerst oxidationsstabil und wasserbeständig. So wirkt der Hochleistungsschmierstoff zuverlässig Materialverschleiß entgegen und ist gleichzeitig sparsam im Verbrauch.

Rhenus Norplex ELV 2 lässt sich sehr gut dosieren und kann daher selbst in kleinsten Mengen prozesssicher aufgetragen werden. Auf Syntheseölbasis formuliert, ist es zudem geruchsfrei und eignet sich so optimal für die Schmierung von Aktuatoren im Fahrzeuginneren, beispielsweise in Fensterhebern. Bevorzugt als Tieftemperaturfett eingesetzt, erzielt das neue EP-Fett mit einem Gebrauchstemperaturbereich von – 50 bis + 150°C aber auch bei hohen Temperaturen hervor¬ragende Ergebnisse in der Schmierwirkung.

KONTAKT:

www.rhenuslub.com