Gelungener Jahresauftakt

Hommel freut sich über sehr gut besuchte 1. Hausaustellung im neuen Jahr

2316

Vielen Fertigungsunternehmen brechen die Aufträge weg, und nicht wenigen fehlt eine realistische Auslastungsperspektive für die Investitionen in moderne, kostensenkende Maschinen. Ohne solche (und andere) Sicherheiten sitzen Banken derweil lieber auf dem Geld ihrer Kunden, anstatt es produktiv arbeiten zu lassen. Kurz: Eigentlich bietet das aktuelle Marktumfeld schlechte Voraussetzungen für eine Hausausstellung, die auf moderne CNC-Maschinen für das Drehen, Fräsen und Schleifen fokussiert. Eigentlich!

Offensichtlich gibt es genug Unternehmer, die vor allem geschäftlich ruhigere Zeiten nutzen, um etwas zu unternehmen. Hommel Geschäftsführer Gisbert Krause: „Momentan weiß niemand, wie lange die Flaute anhält. Klar ist aber, dass auch diese Krise vorbei geht. Dann sind Firmen, die diesen Zeitraum für die Optimierung Ihrer Fertigungsprozesse, für die Einführung neuer Maschinen und die Qualifikation ihrer Mitarbeiter genutzt haben, ganz klar im Vorteil.
Die meisten Besucher teilen diese Einschätzung und kamen mit sehr konkreten Investitionsplänen zu unserer 1. Hausausstellung in diesem Jahr.
Zusammen mit der Hommel Capital haben wir zum Thema Finanzierung weitreichende, attraktive Gestaltungsmöglichkeiten. Ich bleibe zuversichtlich.“

Ein Besuchermagnet unter den rund ein Dutzend in Köln präsentierten CNC-Dreh-, Dreh-/Fräs- und Fräszentren des Weltmarktführers Okuma war das neue Dreh-/Fräszentrum Multus B200-W für die multifunktionale Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke in kleinen bis mittleren Losgrößen. Ein Highlight war die MU-500VA für 5-achsige Präzisionsbearbeitung.

Zum Thema Kreuzschleifen zeigte die Hommel Präzision die Topseller aus dem umfangreichen Maschinen- und Werkzeugprogramm von Sunnen. Viel beachtet war hier die Sunnen HTC-2300W. Die Baureihe setzt mit ihrem Anwendungsbereich von Ø 25 mm bis Ø 1.000 mm und Zerspanvolumen von bis zu 900 cm³/h Maßstäbe.

Darüber hinaus informierte Hommel über die umfassenden Pre- und Aftersales-Services, die Kunden des größten deutschen Handelshauses für CNC-Dreh-, Fräs- und Kreuzschleifmaschinen erwarten dürfen; und welche zeit- und geldwerten Vorteile die bundesweit 150 Kundendienst- und Anwendungstechniker sowie die moderne Ersatzteillogistik bieten.

Neben dem Neumaschinengeschäft versteht sich Hommel auch bei Gebrauchtmaschinen als Premiumpartner. In Köln informierten sich mehrere Dutzend Besucher aus erster Hand über das Rundum-Paket vom Ankauf bis hin zur Rück- und Inzahlungnahme von Gebrauchtmaschinen zu stets optimalen Konditionen.

Abgerundet wurde die Hausausstellung mit den innovativen Produkten von Wollschläger. Mit einem Angebot von mehr als 60.000 Artikeln von der Zerspanung über den Arbeitsschutz bis hin zur Antriebstechnik ist Wollschläger eines der führenden Handelsunternehmen Deutschlands!

Spezielles Augenmerk wurde in Köln auf Zerspanungswerkzeuge, Spann- und Messmittel sowie als Sparansatz mit Langzeitwirkung auf die neue Einkaufsplattform Fuxx4Trade (www.fuxx4trade.de) gelegt.

Nichts dokumentiert besser die Synergie von Maschine und Werkzeug als die Präsentation unter dem Motto „alles aus einer Hand für unsere Kunden von Wollschläger und Hommel“.

Bild 1: Hommel Präzision zeigte während der Hausausstellung in Köln auf über 250 m² Ausstellungsfläche Kreuzschleifmaschinen, Werkzeuge und Messgeräte aus dem umfangreichen Sunnen Portfolio.

Bild 2: Die Hommel CNC-Technik verfügt für die Präsentation und Demonstration der Drehmaschinen, Dreh-Fräszentren und Bearbeitungszentren von Okuma in Köln über 400 m² Ausstellungsfläche.

Bild 3: Viele Besucher der Hommel Hausausstellung interessierten sich für das neue Okuma Dreh-/Fräszentrum Multus B200-W. Groß war auch der Informationsbedarf für die in wenigen Wochen verfügbare Multus B750, ein Bolide für das Komplettbearbeiten von Werkstücken bis drei Meter Länge und gut einem Meter Durchmesser.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de