1. NORTEC-Forum in Hamburg

Mehr als 180 Unternehmensvertreter nutzen 1. NORTEC-Forum als Kommunikationsplattform in den veranstaltungsfreien Jahren

3620

Eine positive Grundstimmung unter den mehr als 180 Teilnehmern des ersten NORTEC-Forums konstatierte Prof. Hans-Jürgen Dräger, Beiratsmitglied der NORTEC. Die Kühne School of Logistics und der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) Nord hatten die Unternehmensvertreter Ende Januar zum Informations- und Erfahrungsaustausch auf das Hamburger Messegelände eingeladen. Ein Jahr vor der NORTEC 2010, 12. Fachmesse für Produktionstechnik, die vom 27. bis 30. Januar 2010 auf dem A-Gelände der Hamburg Messe stattfindet, führte das Forum kleine und mittlere Auftragsfertiger, Zulieferer, Produktionsspezialisten, Einkäufer und Ingenieurdienstleister aus den norddeutschen Leitbranchen Luftfahrttechnik, Schiff- und Fahrzeugbau sowie Medizintechnik in Workshops und Diskussionsrunden zusammen. Das Fazit: Regionale Vernetzung und gemeinsame Nutzung von Ressourcen sind gerade in einer schwierigen wirtschaftlichen Phase besonders wichtig. „Wir nutzen die Wachstums- und Konsolidierungspause in 2009 für den verstärkten Einsatz in Forschung und Entwicklung und in die Optimierung der Produktion. Wir sind zuversichtlich, 2010 gestärkt aus der momentanen Krise hervorzugehen“, so Dr. Jörg Mutschler, Geschäftsführer des VDMA Nord. Er erwarte, dass die NORTEC 2010 als Frühindikator des Geschäftsjahres ein positives Signal setzt.

Zur NORTEC 2010, dem wichtigsten Branchentreffpunkt im Norden werden mehr als 400 Aussteller und 15.000 Besucher aus Norddeutschland und den angrenzenden Ländern von Skandinavien über das Baltikum und Polen bis hin zu den Niederlanden erwartet. Als erste deutsche Fachmesse für Produktionstechnik im Jahresverlauf bildet die NORTEC 2010 die gesamte Prozesskette der industriellen Produktion ab – von der Konstruktion über Prototypenbau und Fertigung bis zur Logistik. Sie zeigt die jüngsten Trends in der Metall- und Kunststoffbearbeitung, präsentiert Innovationen bei der Be- und Verarbeitung von Verbundwerkstoffen und bietet effiziente Lösungen für derzeitige Trends wie die Verringerung der Losgrößen, gestiegene Qualitätsanforderungen und den vermehrten Einsatz von Composites. Auch Anbieter aus den Bereichen der Nanotechnologie, der Mechatronik und der Sensorik stellen ihre Neuentwicklungen auf der NORTEC 2010 vor.

Das einzigartige NORTEC-Konzept „Make and Buy“ wird besonders erlebbar in den stets stark frequentierten Angebotsbereichen der metall- und kunststoffverarbeitenden Teilefertiger. Hier können Zulieferer und Auftragsfertiger ihre Leistungsfähigkeit und ihr Produktionsspektrum präsentieren. Mit diesem Konzept, das Hersteller von Produktionsanlagen und -maschinen, Zulieferer und Auftragsfertiger unter einem Dach vereint, hat sich die NORTEC eine Sonderstellung als Marktplatz und Kontaktplattform im Norden verschafft.
Das bewährte und vielfältige Rahmenprogramm der NORTEC ergänzt im Jahr 2010 ein neuer Workshop der Hamburger Initiative zum Thema „Netzwerk im Norden“. Die Hamburger Initiative haben die Mitglieder des Messebeirats als Gesprächsplattform speziell für klein- und mittelständische Auftragsfertiger ins Leben gerufen, um den Erfahrungsaustausch sowie eine engere Zusammenarbeit zu fördern und die gemeinsame Nutzung von Ressourcen anzustoßen.

Auch die weiteren Veranstaltungen im Verlauf der vier Messetage festigen den Ruf der NORTEC als wichtige Informations- und Kontaktbörse für Wissens- und Know-how-Transfer. So dient das Innovationsforum dem interdisziplinären Austausch der an der Fachmesse beteiligten Schlüsselbranchen. Das Technikforum richtet sich an den technisch-naturwissenschaftlichen interessierten Nachwuchs. Hier bringen Hochschulen und Betriebe Schülern und Studenten die modernen Technologien näher und zeigen Berufschancen auf. Der traditionelle VDMA Workshop wird nach dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ auch 2010 wieder ein aktuelles und konkretes Branchenbeispiel in den Mittelpunkt stellen. Ein Fixpunkt des Rahmenprogramms ist auch das Symposium Einkauf und Logistik, das als Diskussionsforum der norddeutschen Einkäufer wie in der Vergangenheit für Auftragsfertiger einer der wichtigsten Termine während der Fachmesse sein wird.

Die NORTEC 2010, 12. Fachmesse für Produktionstechnik, findet vom 27. bis 30. Januar 2010 auf dem A-Gelände der Hamburg Messe statt. Neu: Aussteller haben zur NORTEC 2010 erstmalig die Möglichkeit, sich online unter www.nortec-hamburg.de anzumelden. Zudem kommen die Besucher mit dem neuen Online-Ticketing ohne Wartezeiten zur NORTEC. Ab Sommer 2009 haben sie die Möglichkeit, ihre Eintrittskarten unter www.nortec-hamburg.de bequem von zu Hause aus per Internet zu bestellen. Geöffnet ist Mittwoch bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 14 Uhr. Eintrittspreise: Tageskarte 17 Euro, Schüler, Studenten und Azubis ermäßigt 8 Euro. Wer seine Karte im Online-Ticketshop kauft, spart dabei: Die Online-Tageskarte kostet 10 Euro, das ermäßigte Online-Ticket 5 Euro. Weitere Informationen unter www.nortec-hamburg.de

Kontakt:

www.nortec-hamburg.de