Werkzeuge komfortabel messen

Optische Messung von Werkzeugen: „MarPreset 1800" von Mahr.

2467

Das neue Werkzeugvoreinstellgerät „MarPreset 1800″ von Mahr schafft eine Komplettlösung zur Werkzeugmessung und -inspektion. Das optisch arbeitende Messgerät verbindet modernste Technologie mit einfacher Bedienung, solider Stahlkonstruktion, vielen zusätzlichen Funktionen und einem attraktiven Preis.

Optische Messtechnik von Mahr setzt sich bei der Messung und Voreinstellung von Werkzeugen immer mehr durch. Aus gutem Grund: So misst das neue Werkzeugvoreinstellgerät „MarPreset 1800″ Werkzeuge bis 420 mm Durchmesser berührungslos und äußerst schnell. Der Messvorgang kann in Echtzeit auf dem Monitor verfolgt werden. Die Software PSC erkennt automatisch die Werkzeug-Schneide, sobald sie sich im Bildfeld der Kamera befindet. Die gewonnene Zeit senkt deutlich die Kosten für die Werkzeugvoreinstellung.

Als Sensor wird eine hochauflösende Kamera eingesetzt. Mit dem LED-Ringlicht und dem großen 17″-Monitor lassen sich Beschädigungen und Verschleiß deutlich erkennen. Grundkörper und Säule des robusten Werkzeugvoreinstellgerätes sind aus Stahlguss gefertigt. Die gekapselte Spindel mit Vakuumspannung bietet besten Rundlauf durch Schutz vor Verunreinigungen und spannt das Werkzeug fest und sicher. Die Arretierung der Drehachse ist in jeder Winkelstellung möglich, um Werkzeuge schnell und einfach auf die gewünschten Maße voreinzustellen. Die Feinverstellung ermöglicht eine sehr genaue Positionierung in X und Z und gehört zur Grundausstattung. Alle MarPreset-Geräte sind für die raue Produktionsumgebung konzipiert. So vermeidet beispielsweise die konsequent symmetrische Konstruktion eine thermische Verwindung bei schwankenden Werkstatt-Temperaturen. Das integrierte Untergestell verfügt über eine Schwingungsdämpfung und bietet Platz für Zubehör und Werkzeug.

Großen Wert hat Mahr auf eine komfortable Bedienung gelegt: Ein 17″-Touch-Screen Monitor sorgt für eine große und deutliche Darstellung des Kamerabildes. Alle Funktionen des „MarPreset 1800″ sind bequem durch nur einen Klick aufrufbar. Klare Symbole lassen die Arbeitsweise des Geräts schnell verstehen – nach nur 20 Minuten Einweisung sind die Bediener geschult.

Die Softwareoption PGC Plus bietet eine umfassende Werkzeugdatenbank, spezielle Auswertefunktionen, sowie die Möglichkeit der Anbindung an Bearbeitungszentren über Netzwerk oder RFID-Chip. Durch die flexible Gestaltung der Datenanbindung ist es möglich, Werkzeugdaten an nahezu alle gängigen Steuerungen zu senden.

PGC Plus ist für den Einsatz in Netzwerken konzipiert, so dass mehrere MarPreset-Geräte miteinander vernetzt werden können und auf die gleiche Datenbank zugreifen. Dadurch müssen die Werkzeugdaten nur einmal eingegeben werden und sind sofort auf allen Maschinen nutzbar. Die Verwendung einer zentralen Werkzeugdatenbank ermöglicht auch die Produktionsüberwachung und einen schnellen Überblick über den Zustand der verwendeten Werkzeuge.

Bild: Neu: Optisches Werkzeugvoreinstellgerät „MarPreset 1800″ – einfach, leistungsstark, preiswert.

Kontakt:

Mahr GmbH

Tel.: +49 (551) 7073-0
Fax: +49 (551) 71021
mail: info@mahr.de

www.mahr.de