Nexus 510C-II 5X von Mazak

Mazak bestärkt sein Bestreben einer 5-Achsenbearbeitung für alle

3372

Das vertikale Bearbeitungszentrum Nexus 510C-II 5X ist bezeichnend für das Engagement der Firma Mazak auf dem Gebiet der Fünfachsenbearbeitung zu erschwinglichen Preisen. Bei der VCN 510C-II-5X handelt es sich um eine Erweiterung der bereits existierenden Maschine Vertical Centre Nexus 510C-II. Hinzu kam ein zapfengelagerter 2-Achsen-Tisch und die Integration der Mazatrol-Matrix-Steuerung, eine Kombination, die eine kostenwirksame simultane Fünfachsenbearbeitung ermöglicht.

Der zapfengelagerte Tisch hat einen Durchmesser von 205 mm und befindet sich innerhalb der gegebenen Verfahrwege von 1050 mm (X-Achse) und 510 mm (Y- und Z-Achse). Die Entscheidung, den Arbeitsbereich der existierenden VCN 510C-II beizubehalten, erfolgte aufgrund von Marktstudien, denen zufolge diese Kapazität für die Mehrzahl der auf einer solchen Werkzeugmaschine bearbeiteten Teile ausreicht.

Die VCN 510C-II-5X ist für maximale Vielseitigkeit ausgelegt, und zwar dadurch dass der zapfengelagerte Tisch schnell und problemlos abmontiert werden kann. Danach lässt sich dann bei Bedarf der volle Arbeitsbereich der VCN 510C-II für die Dreiachsenbearbeitung nutzen.

Zu den weiteren, beibehaltenen Merkmalen der Standardausführung der VCN 510C-II zählen die 40-Kegelspindel mit 12.000 U/min und 18,5 kW, der 30er Werkzeugwechsler (60 Aufnahmeplätze als Option), die Span-zu-Span-Zeit von 1,3 Sekunden und die Vorschubgeschwindigkeit von 36 m/min in allen Achsen.

Die Nexus-Baureihe von Yamazaki Mazak ist konstruktionsgemäß für eine Kombination von Technik und Produktivität ausgelegt und bietet ein Leistungsniveau, das man in der Regel nicht mit Maschinen dieser Kategorie assoziiert. Besonders die vertikalen Bearbeitungszentren der Nexus-Baureihe weisen eine verbesserte Bearbeitungsstabilität, einen sichereren Betrieb und eine verstärkte Bedienerfreundlichkeit auf. Erreicht wird dies durch Yamazaki Mazaks CNC-System der 6. Generation, Mazatrol Matrix. Die Bedienerfreundlichkeit wurde durch die Integration einer QWERTY-Tastatur, einer großen CNC-Anzeige und die Optionen Dialog- und EIA/ISO-Programmierung verbessert.

Werkzeugmaschine, Teile und Maschinenführer profitieren ferner von den intelligenten Mazak-Maschinenfunktionen „Intelligent Safety Shield“ (Vermeidung von Maschinenkollisionen) „Virtual Machining“ (virtuelle Zerspanung), „Mazak Voice Advisor“ (akustisches Meldungssystem), „Intelligent Thermal Shield“ (Regulierung von Wärmeverlagerung) und „Active Vibration Control“ (Minimierung von Schwingungen).

Kontakt:

www.mazak.de