PRODEX 2008 – ausgebucht!

PRODEX und Swisstech zeitgleich in Basel

3129

Vom 18. bis 22. November 2008 findet im Basler Messezentrum zum vierten Mal die PRODEX, Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Fertigungsmesstechnik statt. Die Veranstaltung wird auch dieses Jahr das praktisch komplette internationale Angebot an innovativer Technik für die Metallbearbeitung präsentieren.

Da die Schweiz im internationalen Konzert der innovativen Produktions- und Fertigungstechnik sowohl als Anbieter wie auch als Verbraucher eine sehr bedeutende Rolle spielt, ist es nur logisch, dass in den so genannten Zwischen-EMO-Jahren auch hierzulande eine viel beachtete, international beschickte Fachmesse zum Thema «Innovative Metallbearbeitung» in all ihren Facetten stattfindet. Die Bedeutung der diesjährigen PRODEX zeigt sich auch darin, dass die vierte Veranstaltung unter diesem Namen mehr als vier Monate vor der Eröffnung am 18. November mit insgesamt 292 Ausstellern auf einer Nettofläche von rund 20 000 Quadratmetern bereits ausgebucht ist.

Ausgesprochene Prozessketten-Messe

Wie in anderen Ländern auch, wird ein Anlass wie die PRODEX durch die entsprechenden Wirtschaftsverbände – herstellerseitig durch Swissmem und auf Händlerseite durch TecnoSwiss – unterstützt. Die PRODEX wurde von Anfang an nach der Maxime «Prozessketten-Fachmesse» konzipiert. Das heisst, die innovativen und hochleistungsfähigen Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Fertigungsmess-techniken, Fertigungsautomatisierung, Hard- und Software sowie die dazu gehörenden Dienstleistungen werden nicht thematisch abgebildet. Konzeptionell werden – Bearbeitungsprozesse darstellend – hauptsächlich lückenlose und ganz-heitliche Lösungen für innovative Fertigungsprozesse präsentiert. Dieses Konzept wurde durch das ausserordentlich hohe Besucherinteresse bereits durch die drei Vorgängerveranstaltungen bestätigt.

Ein «Must» für Fertigungsfachleute

Die PRODEX «firmiert» wohl unter dem Attribut «international», ist jedoch in erster Linie auf den Schweizer Markt zugeschnitten. Auch das verleiht der Veranstaltung ein ganz spezielles Image, denn dieser Markt ist einer der anspruchvollsten der Welt: im Hochlohn-Produktionsstandort Schweiz werden nur innovativste Produktions-technologien akzeptiert. Und da in Basel genau diese Technologien gezeigt und vorgeführt werden, ist diese Veranstaltung für alle Schweizer Fertigungsspezialisten die erste Adresse, denn das Angebot sowohl der Schweizer Hersteller als auch das der einheimischen Handelshäuser ist auf die speziellen Schweizer Voraussetzungen und Bedürfnisse ausgerichtet.

Zum gleichen Zeitpunkt wie die PRODEX findet in der Halle 2 die Swisstech, Europas zentrale Messe der Zulieferindustrie für mechanisch-technische Komponenten und Systemlösungen statt. Sie öffnet ihre Tore vom 18. bis 21. November 2008, dauert somit einen Tag weniger lang als die PRODEX.

Kontakt:

Web: www.prodex.ch