Messtechnik für die Adaptronik

Multisensor-Messplätze von Mahr passen sich flexibel an unterschiedliche Messaufgaben und sich verändernde Materialien an

42367

Intelligente Strukturen und Materialien der Adaptronik erfordern bei der Qualitätssicherung auch eine intelligente und flexible Messtechnik. Die Mahr Multisensor-Messgeräte sind dank ihrer unterschiedlichen Messsensoren und der Option zur Automatisierung ideal für die Adaptronik-Branche, denn diese moderne Messtechnik passt sich den unterschiedlichsten Messaufgaben und den sich verändernden Materialien an.

Adaptronik ist eine Technologie, die eine neue Klasse von so genannten intelligenten Strukturen und Materialien schafft – und braucht bei der Qualitätssicherung eine passende intelligente Messtechnik. Die Mahr Multisensor-Messtechnik bietet die passenden flexiblen und präzisen Messplätze für die Adaptronik-Branche. Denn diese Messplätze sind mit einer Vielzahl an Sensoren ausgestattet: z.B. mit optischen, tastenden und Laser-Sensoren, Weißlichtsensoren und sogar automatischen Wäge- oder Markierungsstationen bei Bedarf. Durch diese Sensor-Vielfalt können sich die Messgeräte umgehend auf wechselnde Messaufgaben einstellen – bei Gehäusen und Dichtungen aus Kunststoff genauso wie bei Hydraulikkomponenten, Steuergeräten oder Ventilsitzen.

Die Multisensor-Messplätze sind u.a. ideal für mittelständische Betriebe, in denen unterschiedliche Werkstücke zu überprüfen sind. Beispiel: die Messaufgabe von PET-Vorformlingen für Getränkeflaschen oder Ölkanister. Hier misst der Messplatz „MarVision OMS 400“ einen Vorformling komplett mit 150 Messstellen in nur 10 Minuten. Dabei wird optisch und taktil sowohl die Geometrie sicher überprüft als auch die für die Funktion der Flasche wichtige Wandstärke dokumentiert oder das Gewicht ermittelt.

Der gesamte Messvorgang an Multisensor-Messplätzen kann fertigungsnah in den Produktionsprozess eingebunden und automatisiert werden und somit dreischichtig zuverlässig arbeiten. Das Teilehandling kann genauso ohne Bediener erfolgen wie auch das Be- und Entladen der Paletten mit den Werkstücken. Dabei senkt die Automatisierung die Personalkosten und erhöht zugleich die Messsicherheit.

Bild: : Mahr-Multisensor mit optischem und taktilem Messsensor – ideal für die Anforderungen in der Adaptronik.

Kontakt
Mahr GmbH Göttingen
Postfach 1853
37008 Göttingen
Deutschland
Tel.: +49 (551) 7073-0
Fax: +49 (551) 71021
info@mahr.de
www.mahr.de