Premium-Qualität

Mess- und Scansystem von FARO bei BMW

2404

Mit dem auf einem Dreibein platzierten Mess- und Scansystem von FARO hat sich der Bereich Messtechnik im BMW Werk Regensburg dem Trend angeschlossen, Bauteile nicht mehr nur mit einzelnen Punkten aufzunehmen, sondern umfassend in der ganzen Dimension zu erfassen.

„FARO war für uns bezüglich des Gesamtpakets aus Messen und Scannen sowie der entsprechenden Anwendung einfach der ideale Partner und hat uns insgesamt ein rundes Angebot unterbreitet. Vor allem die Kombination aus Laser Scanner und Messarm hinterließ einen gleichermaßen harmonischen wie ausgereiften Eindruck und warf vor allem keine Fragen zur Kompatibilität und Grundgenauigkeit des Systems auf,“ blickt Manfred Huber aus dem Bereich Geometrische Integration Messtechnik, der alle dimensionellen Abweichungen bearbeitet, auf den Auswahlprozess zurück.

Mit dem mobilen FaroArm der Platinum-Serie mit einem Messvolumen von 2,40 m und dem integrierten, Anfang 2007 angeschafften Laser ScanArm verfolgen die Messtechniker das Ziel, Aufgaben zu bewältigen, die sie in dieser Tiefe und Qualität zuvor nicht bearbeiten konnten. Beispielsweise, wenn ihre großen Koordinatenmessmaschinen nicht in den Bauraum eines Teils vordringen können, da dieser zu verwinkelt oder zu eng ist. Seine Vorteile spielt das System aber auch bei flexiblen bzw. labilen Bauteilen wie Sitzen und Verkleidungsteilen aus, die recht weich und deswegen schwierig zum Antasten sind, wofür das berührungslose Messverfahren Scannen ideal geeignet ist.

Der FaroArm, von dem Vorgängermodelle bereits seit 1999 im Werk Regensburg im Einsatz sind, wird immer dann genutzt, wenn es die Messaufgabe erfordert, dass die Messtechniker flexibel und schnell sein müssen. Bei vielfältigen Anwendungsfällen hat sich das Mess- und Scansystem nicht zuletzt dadurch bewährt, dass es durch seine Mobilität ortsungebundenes Arbeiten erlaubt. Aus diesem Grund haben die Messtechniker bereits Messungen außerhalb des Messraums, zum Beispiel in Anlagen, durchgeführt. Auch das Werksgelände verließen sie schon mit dem System, um bei Zulieferern die Werkzeuge für die Teileproduktion zu überprüfen. Neben der Flexibilität weiß das System auch durch seine Handlichkeit und Bedienfreundlichkeit sowie insbesondere durch die Verbindung aus taktilem und optischem Messen – integriert in einem Gerät – zu überzeugen. In diesem Zuge stellt es für die Regensburger kein Problem dar, Ausrichtsysteme aufzunehmen.

Die Messtechniker können dann direkt im Anschluss mit dem Scannen beginnen und erhalten sofort die Fehlerausgabe – dies bietet ihnen kein anderes optisches System. Daraus resultieren natürlich auch gewisse zeitliche Vorteile. Ideal ist dies bei Einbauversuchen und Musteraufbauten. Wenn die Regensburger Bauteile anbauen und diese geringfügig verändern wollen, um die Auswirkungen zu erkennen, dann geht dies mit dem Scanner sehr schnell, weil die Änderungen sofort angezeigt werden. Bei anderen optischen Messsystemen müssen sie hingegen zunächst eine Auswertung fahren, die zum Teil stundenlang dauert. Dann erfolgt der nächste Aufbau und die nächste Auswertung …

Manfred Huber zieht ein positives Fazit: „Wir können tastend an einem Bauteil die Ausrichtung bestimmen und dann übergehen in die Flächenerfassung. Das Faro-System ist zudem in punkto Genauigkeit mit unseren großen stationären Koordinatenmessmaschinen gleichzusetzen, denen es aber den Vorteil der Beweglichkeit durch die sieben Gelenke voraus hat. Gerade in engen Bauräumen ist das Messsystem leicht einzuführen, was mit stationären optischen, insbesondere Kamera-Messsystemen, nicht möglich ist.“

Anmerkungen:
Unternehmen:
FARO entwickelt und vertreibt Software und portable Computer-Messsysteme, mit denen 3D-Messungen an Teilen und Anlagen an nahezu jedem Ort vorgenommen werden können. Mit rund 16.000 Installationen und 7.400 Kunden weltweit ist FARO ein Marktführer im Bereich der portablen Koordinatenmessmaschinen (CMM’s). Die Produktpalette umfasst diverse Modelle des FaroArms und der GAGE sowie Laser Scanner, Laser Tracker und CAM2-Messsoftware.

Kontakt
FARO Europe
Lingwiesenstrasse 11
70825 Korntal-Münchingen
Tel.: 07150/9797-0
Fax: 07150/9797-44

www.faro.com