Hamburgs Wirtschaftssenator Gunnar Uldall eröffnet NORTEC

- Zehn Prozent mehr Aussteller - 11. Fachmesse für Produktionstechnik - 23. bis 26. Januar 2008 auf dem Hamburger Messegelände

3411

Hamburgs Senator für Wirtschaft und Arbeit Gunnar Uldall eröffnet am Mittwoch, 23. Januar, um 10 Uhr gemeinsam mit führenden Vertretern der drei großen Hamburger Schwerpunktbranchen Flugzeugbau, Medizintechnik und Schiffbau die NORTEC 2008 auf dem Hamburger Messegelände. Die Eröffnungsredner Dr. Christian Eckel von ThyssenKrupp Marine Systems AG, Jan Balcke von Airbus Deutschland GmbH und Heinz Jacqui von Olympus Winter & Ibe GmbH stellen die Erfolgsphilosophien ihrer Unternehmen vor. Zuvor begrüßt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH, die Gäste der Eröffnungsfeier. Wirtschaftssenator Gunnar Uldall präsentiert in seiner Eröffnungsansprache den Wirtschaftsstandort Hamburg.

Insgesamt 440 Aussteller aus 16 Ländern präsentieren sich auf der 11. Fachmesse für Produktionstechnik. Das sind zehn Prozent mehr als bei der letzten Veranstaltung 2006. „Die Rahmenbedingungen waren noch nie besser. Die Industrie boomt und investiert in neue Maschinen und Anlagen. Dabei ist Hamburg in Deutschland die wichtigste Drehscheibe für die metallbearbeitende Fertigungsindustrie in Nord- und Osteuropa“, berichtet Dr. Jörg Mutschler, Geschäftsführer Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., Landesverband Nord und Vorsitzender des Messebeirats. Mit ihrem einzigartigen Konzept Make-and-Buy ist die NORTEC die Präsentationsplattform für Hersteller und Fachhändler moderner Fertigungstechnologien und gleichzeitig der Treffpunkt für Anbieter und Einkäufer von Zukaufteilen und fertigungsnahen Dienstleistungen. Das umfangreiche und attraktive Rahmenprogramm ergänzt die Ausstellungsinhalte in idealer Weise.

Anmerkungen:
Die NORTEC, 11. Fachmesse für Produktionstechnik, findet vom 23. bis 26. Januar in den Hallen A1, A3 und A4 auf dem Hamburger Messegelände statt. Geöffnet ist am Mittwoch bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und am Samstag von 9 bis 14 Uhr. Mit den neuen Eingängen Mitte und West werden die Wege zur NORTEC kürzer. Messebesucher, die mit der U3 oder S-Bahn kommen, sollten die Haltestelle Sternschanze nutzen, um in weniger als drei Minuten Fußweg über den Eingang West auf das Messegelände zu gelangen. Autofahrer, die im Parkhaus in der Lagerstraße parken, gelangen am schnellsten über den Eingang Mitte in der Karolinenstraße zur Messe. Eintritt: Tageskarte 17 Euro, Dauerkarte 30 Euro, Einzelkarte Samstag 12 Euro, Schüler, Studenten und Azubis 6 Euro, Gruppenkarte ab zwölf Personen pro Person 12 Euro.