Automatisierung bei der PKD-Werkzeugherstellung

Messen, Vorschleifen, Erodieren, Nachschleifen und Polieren in einer Aufspannung

2317

Die Bedeutung und Dominanz der hochpräzisen Metall schneidenden Diamantwerkzeuge ist weltweit ungebrochen. Die heute erreichten Oberflächengüten bei ständig zunehmender Realisierung von Geometrie und Profilgenauigkeiten hauptsächlich auf Drahterodiermaschinen eröffnen neue Einsatzbereiche. Dem Rechnung tragend, arbeitet VOLLMER derzeit daran, die erfolgreiche QXD 400 – bereits vielfach im Einsatz bei der Bearbeitung von PKD-Holzwerkzeugen – für die Metallwerkzeuge abzustimmen. Somit wird VOLLMER zukünftig auch für den Bereich Metallschneidende Diamantwerkzeuge sein Produktspektrum an Scheibenerodiermaschinen erweitern.
Diese Entwicklung wird durch weitere Faktoren wie sinkende Preise des PKD-Materials, wie auch höhere Automatisierungsrade bei der Herstellung von PKD-Werkzeugen verstärkt. Dies bedeutet, dass weiteres Einsparpotenzial in der Produktion und im Service von PKD-Werkzeugen erschlossen werden muss.

VOLLMER hat mit einem innovativen Programm an Draht- und Scheibenerodiermaschinen die Herstellung von Diamantwerkzeugen in den letzten Jahren derart perfektioniert, was bis dahin undenkbar war. Lag der Schwerpunkt in den Anfangsjahren auf höchster Bearbeitungsqualität, hat sich der Fokus heute hin zur Automatisierung aller Abläufe erweitert, damit die noch freien Produktionszeiten wie zum Beispiel die dritte Schicht und das Wochenende in vollem Umfang produktiv genutzt werden können. Aktuell hat VOLLMER ein umfangreiches Programm an Werkstück- und Werkzeugwechselsystemen im Programm. Diese wurden durchweg im Hause VOLLMER mit dem Fokus maximaler Funktionalität und Produktivität entwickelt. Ein Vorteil ist hierbei die flexible Umstellung der Werkstückschnittstellen auf HSK oder SK etc. sowie die individuelle Auslegung der Werkstückkapazität, welche eine exakte Abstimmung der Gesamtkonzeption zulässt.

Die automatische Be- und Entladung der Werkstücke erweitert den Ablauf der Maschinen zu einem kontinuierlichen automatischen Bearbeitungsprozess in der Produktion und im Service und führt somit zu einem höheren Nutzungsgrad der Maschinen.

Bei den VOLLMER Drahterodiermaschinen kann wahlweise zwischen zwei Ausführungen gewählt werden:

• Werkzeugbearbeitung in fliegender Aufspannung mit der VOLLMER QWD 750 H
• Werkzeugbearbeitung zwischen Spitzen und in fliegender Aufspannung mit der VOLLMER QWD 760 H.

Ideal für Reibwerkzeuge, Schaft-, Profil- und Sonderwerkzeuge sowie für Stufenwerkzeuge, Zirkularwerkzeuge, Fräswerkzeuge und Bohrwerkzeuge.

Die Scheibenerodiermaschine QXD 400 ist für die fliegende Aufspannung in überwiegend mannlosen Betrieben ausgelegt. Hierzu wurde die Maschine in modularer Bauweise ausgeführt. Dies bringt den Vorteil, dass der Endanwender die Maschine punktuell auf seine Bedürfnisse abstimmen kann. Derzeit stehen verschiedene Module wie Werkzeug, Werkstückwechsler sowie eine angetriebene Abrichteinheit zur Verfügung.

Für noch mehr Produktivität sorgen neue Möglichkeiten der Prozessabfolge. So können die Arbeitsschritte Messen, Vorschleifen, Erodieren, Nachschleifen und Polieren in einer Aufspannung abgearbeitet und teilweise kombiniert werden.

Bild 1: Drahterodiermaschine VOLLMER QWD 750 H / 760 H für die PKD-Werkzeugbearbeitung in fliegender Aufspannung mit Magazin und Beschickungseinrichtung.

Bild 2: Scheibenerodiermaschine VOLLMER QXD 400 für die PKD-Werkzeugbearbeitung in fliegender Aufspannung mit 2 Magazinen – 12 und 4 Plätze zur Speicherung der Werkstücke (Fräser, Stufenwerkzeuge etc.).

Anmerkungen:
Unternehmen

1909 entwickelte Heinrich VOLLMER die erste Konstruktion für Sägenschränk- und Sägenfeilmaschinen. Seine Vision: Größtmögliche Schärfe für Schneidwerkzeuge und Sägeblätter zu gewährleisten. Diese Vision verfolgt VOLLMER seit bald 100 Jahren. Mit Energie, Ideen, Innovationen und hoher Kompetenz. Heute präsentiert sich die VOLLMER Gruppe mit weltweit über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, den USA, Brasilien, Japan und China als der Spezialist für die Werkzeugbearbeitung in Produktion und Service. Das Produkt- und Leistungsangebot umfasst dabei modernste Schärf- und Erodiermaschinen für die Holz und Metall verarbeitende Industrie und ist in vier Geschäftsfelder gegliedert:
– Technologien für die Werkzeugproduktion
– Das Rundum-Programm für Schärfdienste
– Innovative Technologien für scharfe Werkzeuge im Sägewerk
– VOLLMER Services – Die Dienstleistungen von VOLLMER

Kontakt:

www.vollmer-group.com