TRIBOS-RM HSK-A 40: Klein, kompakt und völlig dicht

Der kleine, leistungsfähige Präzisionswerkzeughalter TRIBOS-RM des Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialisten SCHUNK ist noch einmal verbessert worden: Für die Schnittstelle HSK-A 40 gibt es ab sofort eine komplett abgedichtete Versi-on. Das sorgt auch in schwierigsten Umgebungen für eine maximale Lebensdauer und minimiert den Wartungsaufwand.

2890

TRIBOS-RM ist für Spindeldrehzahlen von bis zu 60.000 min-1 bei der HSC-Bearbeitung gebaut. Mit höchster Rundlaufgenauigkeit < 0,003mm, hoher Radialsteifigkeit und sehr guter Schwingungsdämpfung sorgt er für überzeugende Bearbeitungsergebnisse. Dank innerer Kühlmittelzufuhr werden zudem die IKZ-Werkzeuge geschont, die Standzeiten erhöhen sich. Der Werkzeughalter aus der TRIBOS Familie ist kühlmitteldicht bis 80 bar. Er ist verfügbar für den Spannbereich 3 - 12 mm. Die Wuchtgüte beträgt G 2.5 bei 25.000 min-1. Die TRIBOS Polygonspanntechnik wurde bereits 1997 von SCHUNK entwickelt und patentiert. TRIBOS basiert auf einer polygonalen Form der Spannbohrung. Diese hat im ungespannten Zustand einen polygonförmigen Querschnitt. Wird die Spannseite des Werkzeughalters mit einer genau definierten äußeren Kraft beaufschlagt, verformt sich die Spannbohrung. Der Werkzeughalterschaft lässt sich jetzt in eine größere kreisrunde Bohrung einbringen. Bei Wegnahme der Kraft geht die Spannbohrung wieder in ihren Ausgangszustand zurück und spannt den Werkzeugschaft. Innerhalb weniger Sekunden ist mit Hilfe einer hydraulischen Spannvorrichtung der Werkzeugwechsel vollzogen. Bild: Unempfindlich und wartungsarm ist der komplett abgedichtete TRIBOS-RM HSK-A 40 von SCHUNK. Der Präzisionswerkzeughalter ist optimal geeignet für die HSC-Bearbeitung.

Anmerkungen:
Kontakt:
SCHUNK GmbH & Co. KG
Bahnhofstr. 106 – 134
D-74348 Lauffen/Neckar
Tel. +49-7133-103-0
Fax +49-7133-103-2399
info@de.schunk.com

www.schunk.com