MAG Witzig & Frank / MAG Turmatic Systems bekommt Auftrag für Großprojekt

MAG Witzig & Frank, seit vielen Jahrzehnten Spezialist in der Entwicklung und Produktion von Hochleistungs-Werkzeugmaschinen aus Standardmodulen, stellt derzeit mit einem internationalen Großprojekt seine Leistungsfähigkeit unter Beweis.

3048

Der vielseitigste und größte Automobilzulieferer der Welt, COSMA International Group of MAGNA International, lässt bei MAG Witzig & Frank / MAG Turmatic Systems zehn Sonderwerkzeugmaschinen für die Komplettbearbeitung einer Hinterachse anfertigen. Das Gesamtvolumen des Auftrags beläuft sich auf mehrere Millionen Euro.

Die Kundenliste von COSMA International Group of MAGNA International liest sich wie ein „Who is Who“ der Automobilindustrie. Mercedes Benz, General Motors, DaimlerChrysler, BMW oder SAAB vertrauen auf das Können des kanadischen Konzerns. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Ontario und weltweit 83.000 Beschäftigten in 23 Ländern, suchte für den aufwendigen Bau von Hinterachsen nach einer praktikablen Maschinenlösung. Fündig wurde man in Offenburg, wo MAG Witzig & Frank seit vielen Jahrzehnten innovative Maschinen für den Automobilbau und andere Branchen herstellt. Eine wichtige Bedingung für die Vergabe des Auftrags war, dass MAG Witzig & Frank / MAG Turmatic Systems den Kanadiern die erfolgreiche Umsetzung einer so genannten Turnkey-Lösung bieten konnte. Dabei sollte die Herstellung der Achse, sprich die spanende Bearbeitung der Kernkomponenten und deren Endmontage durch Verschweißen, als Komplettlösung in einer Hand liegen.

Bild oben: Links im Bild Pascal Schnebelt, Leiter Projektierung bei MAG Witzig & Frank, rechts Mr. Kim, Director of Production Support Division

Seit 2005 gehört MAG Witzig & Frank / MAG Turmatic Systems zu MAG IAS, einem der größten Werkzeugmaschinenhersteller der Welt. Mit 4500 Mitarbeitern an 17 Produktionsstandorten in Europa, Asien und Amerika erwirtschaftete die MAG IAS-Gruppe im Jahr 2006 einen Umsatz von 1,5 Milliarden US Dollar. Geschäftsführer des Unternehmens ist Dr. Robert Wassmer. Neben MAG Witzig & Frank gehören weitere namhafte Unternehmen wie Cross Hüller, Hüller-Hille oder Hessapp zur Unternehmensfamilie. Vier so genannte Divisions – MAG Powertrain, MAG Special Machines, MAG Maintenance Technologies und MAG Advanced Technologies – beliefern Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen, vom Automobil- über Flugzeugbau bis hin zur Medizintechnik oder Energiegewinnung. Das weltweite Servicenetz von MAG IAS mit mehr als 600 Technikern war mit ein Grund für den MAGNA-Auftrag. „Unsere Spezialisten stehen unseren Kunden vor Ort zur Verfügung. Dadurch können wir sie vor allem in der schwierigen Phase des Produktionsbeginns unterstützen und, wenn nötig, sofort eingreifen, wenn es zu Schwierigkeiten kommt“, so Pascal Schnebelt, Leiter Projektierung bei MAG Witzig & Frank. Für international agierende Kunden wie COSMA International Group of MAGNA International ein entscheidender Vorteil. „MAG Witzig & Frank besitzt auf dem deutschen Maschinenbaumarkt in der Kombination aus derart hoch produktiven Werkzeugmaschinen und der weltweiten Servicepräsenz ein Alleinstellungsmerkmal, das letztendlich zur Erteilung des Auftrags geführt hat.“

Bild unten: MAG Witzig & Frank in Offenburg

Anmerkungen:
Unternehmen

MAG Witzig & Frank ist ein traditionsreiches Unternehmen mit der Spezialisierung auf die Entwicklung und Produktion von Werkzeugmaschinen aus Standardmodulen für die spanabhebende Fertigung. Als Unternehmen von MAG Industrial Automation Systems erstellt MAG Witzig & Frank um das Werkstück des Kunden herum individuelle Maschinenkonzepte, die hohen Ansprüchen an Qualität, Produktivität, Flexibilität und Verfügbarkeit genügen. MAG Witzig & Frank / MAG Turmatic Systems steht von der Idee über die Entwicklung der Produkte bis zur Realisierung und Betreuung kompletter Turnkey-Projekte mit anschließendem Service an der Seite seiner Kunden.

Kontakt:

www.mag-ias.com