parts2clean präsentiert Lösungen für wirtschaftliche Sauberkeit

Bedarfsgerechte Teilereinigung ist Wertschöpfung

2643

Die Sauberkeit von Bauteilen ist in den letzten Jahren zu einem Qualitäts-kriterium geworden, das hohen Einfluss auf die Wertschöpfung hat. Denn Ausschuss, manuelle Nacharbeiten oder Produktausfälle als mögliche Folge einer nicht bedarfsgerechten Teilereinigung beeinträchtigen Betriebsergebnis und Wettbewerbsfähigkeit. Sauberkeitsprobleme basieren nicht selten auf einer mangelnden Kenntnis der Zusammenhänge beim Fertigungsschritt Reinigen. Die parts2clean, Leitmesse für industrielle Teilereinigung, bietet vom 9. bis 11. Oktober 2007 in Stuttgart einen kompletten Überblick über Prozesse, Verfahren, Medien und Maßnahmen für wirtschaftliche und anforderungsgerechte Bauteil-Sauberkeit.

Das Qualitätsbewusstsein bei der Teilereinigung ist häufig noch deutlich schwächer ausgeprägt als bei anderen Fertigungsschritten wie beispielsweise CNC-Bearbeitung, Umformen, Gießen oder Beschichten. Dabei trägt eine bedarfsgerecht abgestimmte Bauteilreinigung zur Erhöhung der Produkt-qualität und Wirtschaftlichkeit sowie der Wettbewerbsfähigkeit bei. Erreichen lässt sich dieses Ziel jedoch nur durch umfassendes Wissen über die Leistungsfähigkeit der verschiedenen Reinigungstechnologien und deren optimalen Einsatz. Als europaweit einzige Fachmesse für industrielle Teilereinigung bietet die parts2clean dieses Know-how konzentriert an einem Ort. Auf dem neuen Messegelände am Stuttgarter Flughafen präsentieren namhafte in- und ausländische Anbieter vom 9. bis 11. Oktober 2007 ein umfassendes Angebot an Produkten und Dienstleistungen entlang der gesamten Prozesskette der industriellen Teilereinigung. „Zahlreiche Aussteller haben deutlich größere Standflächen gebucht, außerdem prägen „neue Gesichter“ aus allen relevanten Bereichen die parts2clean 2007. Besucher erwartet in diesem Jahr ein noch breiteres und tieferes Angebot zur effizienten Lösung von spezifischen Reinigungsaufgaben in praktisch allen Branchen“, berichtet Hartmut Herdin, Geschäftsführer der veranstaltenden fairXperts GmbH. Außerdem werden bei der 5. Teilereinigungs-Leitmesse auch deutlich mehr Anbieter aus dem Bereich Lohnreinigung vertreten sein.

Reinigungssysteme für alle Anwendungen
Für die Reinigung von Werkstücken und Komponenten aus unterschiedlichen Werkstoffen, beispielsweise in der Automobil-, Elektronik-, Halbleiter- und Lebensmittelindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik, Raum- und Luftfahrt, Hydraulik- und Pneumatik, Feinmechanik und Feinwerktechnik, bietet die part2clean Anlagen und Systeme für die Einzelteil- und Funktionsflächenreinigung sowie für Batchprozesse. Wesentliche Kriterien bei der Auswahl des optimalen Reinigungsprozesses sind das Teilespektrum, die Verschmutzung, der Werkstoff beziehungsweise die Materialkombination, die Geometrie der Bauteile, die Reinheitsanforderungen hinsichtlich filmischer und partikulärer Verunreinigungen sowie der Produktionsdurchsatz. Daraus lassen sich das geeignete Verfahren (Spritz-, Tauch- oder Ultraschallreinigung beziehungsweise eine Kombinationen mit Sonderverfahren) und Prozessparameter wie Behandlungsdauer und Anzahl der Verfahrensschritte ableiten. So werden Werkstücke mit komplexer Geometrie und hohen Reinheitsanforderungen bevorzugt einzeln gereinigt. Denn die Einzelteilreinigung ermöglicht eine effektive gezielte Behandlung von Kanälen, Bohrungen oder Hinterschneidungen. Darüber hinaus lassen sich Beschädigungen durch unnötiges Teilehandling vermeiden sowie logistische Vorteile erzielen, beispielsweise wenn nachfolgende Prozesse eine bestimmte Lage des Bauteils erfordern. Die selektive Reinigung von Funktionsoberflächen und bestimmten Bauteilbereichen, zum Beispiel Füge-, Klebe-, Dicht- und Laserschweißflächen, etwa mit der CO2-Schneestrahl-, Laser- und Plasmareinigung ermöglicht Zeit- und Kosteneinsparungen. Denn der erforderliche Aufwand, um beim gesamten Bauteil den für die Funktionsfläche geforderten Reinheitsgrad mit der wässrigen oder Lösemittelreinigung zu erzielen, ist meist sehr hoch. Massenteile lassen sich durch den möglichen hohen Durchsatz innerhalb kurzer Zeit in Batchprozessen wirtschaftlich reinigen.

Prozessoptimierung durch Warenträger, Reinigungsmedien und Medienaufbereitung
Potenzial für eine ergebnis-, zeit- und kostenoptimierte Bauteilreinigung im Batchprozess bieten Reinigungsbehältnisse, in denen die Werkstücke von allen Seiten gut zugänglich sind. Auch in diesem Bereich wartet die 5. parts2clean mit einem umfangreichen Angebot auf – ebenso bei Reinigungsmedien. Hier sorgen die Anbieter mit Weiterentwicklungen und Innovationen für mehr Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit und kürzere Prozesszeiten. Großen Einfluss auf die Effizienz des Reinigungsprozesses – insbesondere bei der wässrigen Reinigung – hat auch die Medien-aufbereitung. Denn die Reinigungsflüssigkeit muss in einem hohen Reinheitsgrad möglichst lange Zeit zur Verfügung stehen. Dies lässt sich durch optimal abgestimmte Filtrations- und Abscheidesysteme (z. B. Ölabscheider, Partikelfilter, Membranfilter, Wasseraufbereitung) erreichen, wie sie die Aussteller der parts2clean präsentieren.

Immer wichtiger: Reinheitsprüfung und -dokumentation
Zum wesentlichen Bestandteil der qualitätsorientierten Fertigung hat sich die Reinheitskontrolle von Bauteiloberflächen entwickelt. So wurde beispielsweise in der Automobilindustrie die VDA 19 zur Überprüfung der technischen Sauberkeit erarbeitet. Qualitätssicherungs- und Analysesysteme für die Prüfung der Oberflächenreinheit von Werkstücken – nicht nur für die Automobilindustrie – sowie die Überwachung von Reinigungsbädern ist ein weiterer wichtiger Ausstellungsbereich bei der diesjährigen parts2clean.

Ergänzt werden die Ausstellerinformationen durch ein attraktives Rahmenprogramm, das viel Know-how aus allen Bereichen der industriellen Teilereinigung bietet. Dazu zählen das bewährte Fachforum und eine Sonderschau zur Prozesskette der industriellen Teilereinigung, durch die Aussteller und Veranstalter Denkanstöße für die Optimierung des Reinigungsprozesses geben wollen.

Weitere Informationen unter SURFACTS: www.parts2clean.de und bei der fairXperts GmbH, Hauptstraße 7, D-72639 Neuffen, Telefon +49 (0)7025 8434-0, Fax +49 (0)7025 8434-20.