Optimierte Lösung für Messaufgaben in der Werkzeugmessung von Schneider Messtech

Schneider Messtechnik stellt die ultimative Werkzeugmessmaschine WZM 300 auf der EMO 2007 vor

2646

Schneider Messtechnik, ein führendes Unternehmen aus dem Bereich der Fertigungsmesstechnik, präsentierte auf der EMO die neue Werkzeugmessmaschine WZM 300.
Uwe J. Keller, Leiter Vertrieb & Marketing bei Schneider Messtechnik, erklärt: „Die WZM 300 ist eine Werkzeugmessmaschine der Extraklasse: Kompromisslos, präzise und alltagstauglich rationell – gebaut nach den Anforderungen unserer Kunden für Messaufgaben von heute und morgen. Ob Herstellung oder Nachschleifen von hochgenauen und komplexen Zerspanwerkzeugen oder nur von einem normalen Bohr- oder Fräswerkzeug, die WZM 300 ist auf alle Möglichkeiten vorbereitet. Nicht umsonst vertrauen die namhaften Werkzeughersteller bereits seit Jahren auf unsere Messmaschinen.“

Die Werkzeugmessmaschine WZM 300 bietet eine ganze Reihe innovativer Features:
Je eine höchstauflösende CCD schwarz/weiß Kamera für Auf- und Durchlichtmessung der Merkmale am Werkzeugschaft sowie Auflichtmessung der Stirngeometrie. Zwei separate LED Sektoren-Ringlichter mit 16 einzeln schalt- und dimmbaren Sektoren sorgen für eine kompromisslose Auflichtmessung.
Die massive Granitbauweise der kompletten Maschine stellt die Langzeitstabilität der Messergebnisse sicher. Dank der Fertigungstauglichkeit des Gesamtsystems entfallen zudem Transportwege und Wartezeiten. Die Raumausrichtung des Werkzeugs erfolgt vor dem Messvorgang, die Fokusachse hat 100 mm Fahrweg. Die Präzisionsdrehachse verfügt über SK 50 Aufnahmekegel, Unterdruckspanzeug und direkt messendes Wegmesssystem.
Die PTB zertifizierte Software garantiert die lückenlose Qualitätskette ein ganzes ‚Werkzeugleben’ lang. Die CNC Bahnsteuerung und vier gesteuerte Achsen arbeiten mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks. Die Mess- und Auswertesoftware SAPHIR tool bringt den Anwender schnell und strukturiert zum neuen Messprogramm.
Die SPC Schnittstelle zur statistischen Datenerfassung erlaubt Ausgabemöglichkeiten in QS-Stat oder anderen SPC-Programmen. Von jedem Messvorgang wird automatisch ein umfassendes Protokoll erstellt, auf Wunsch selbstverständlich auch mit einer bemaßten Zeichnung und papierlos als PDF-Datei gespeichert. Das Ergebnis ist neben der Einsparung von Ressourcen und Kosten auch die ständige Verfügbarkeit von kompletten Informationen inklusive eines 100%-igen Qualitätsnachweises.

Die präzise Verarbeitung qualitativ hochwertiger Komponenten unter Berücksichtigung einer überdurchschnittlichen Maschinenlebenszeit gestattet den nahezu wartungsfreien Betrieb der WZM 300. Die separat stehende ergonomische Schaltschrankeinheit, welche gleichzeitig als Ablage für Tastatur, Maus, Drucker und Monitor dient, gewährleistet eine reduzierte Wärmeentwicklung im Messgerät. Der 19“-Farb-Monitor bereitet die Messwerte im Übrigen gleichermaßen brillant wie übersichtlich auf.
„Wir haben bei der Werkzeugmessmaschine WZM 300 als Maschinenbasis auf bewährte Technik zurückgegriffen und wählten eine massive Granitkonstruktion – denn die genauesten Messmaschinen werden heute aus Granit gebaut. Auf der Basis unserer über 60-jährigen Erfahrung resultiert daraus eine optimale Lösung für die aktuellen und zukünftigen Messaufgaben in der Werkzeugmessung, die die zuverlässige und lückenlose Dokumentation des Fertigungs-Know-hows unserer Kunden sicher stellt,“ ergänzt Dr. Wolfram Kleuver, seines Zeichens Geschäftsführer und verantwortlich für die Ent-wicklung von Neugeräten.

Anmerkungen:
Unternehmen
Die 1947 gegründete Schneider Messtechnik GmbH hat ihren Sitz in Bad Kreuznach und ist eine Tochter der Allit Aktiengesellschaft. Das Unternehmen gehört mit seinen rund 50 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Anbietern von berührungsloser Fertigungsmesstechnik. Die Zusammenführung gewachsener Kernkompetenzen aus optischer, mechanischer und taktiler Messtechnik ermöglicht die Herstellung von innovativen Produkten für höchste Präzisionsansprüche. Die Kompetenz der Bad Kreuznacher belegt nicht zuletzt die Auszeichnung mit dem „Q 1“ Award der Ford Motor Company im Jahr 2001. Zum Kundenkreis gehören insbesondere namhafte Unternehmen aus der Automobil- und Zulieferindustrie, der Luft- und Raumfahrt, dem Maschinen- und Werkzeugbau, sowie der Elektro- und Kunststoffindustrie. Zu den Referenzkunden von Schneider Messtechnik zählen Airbus, Audi, BMW, Continental, Ferrari, Ford, Mercedes-Benz, Porsche, Rolls-Royce, Siemens, Volvo und VW.

Kontakt

www.dr-schneider.de