PKD-Know-how auf der EMO

Werner Schmitt zeigt innovative Werkzeugkonzepte rund um die PKD und CBN

3434

Alle zwei Jahre lockt die EMO, die weltweit größte Werkzeug und -maschinenausstellung. Gezeigt werden die neuesten Innovationen, es wird über Trends gefachsimpelt und geschaut, was die Konkurrenz so macht.
Mit dabei war auch der PKD-Werkzeugbauer Werner Schmitt aus Niefern-Öschelbronn. Der Hersteller von Präzisionswerkzeugen mit polykristallinen Diamantschneiden glänzt mit einigen neuen Produkten, darunter einer leistengeführten Einschneidenreibahle mit einstellbarer Schneide, sogenannten Cermet Reibahlen und einem neuen PKD-Kassettenfräser. Albrecht Kenner, Sales Manager bei Werner Schmitt, ist mit dem Auftritt des Unternehmens bei der EMO hoch zufrieden: „Das Interesse an unseren Produkten und vor allem an unseren Dienstleistungen ist groß.“ Vor allem im Sonderwerkzeugbau und in der Beratung haben sich die PKD-Experten aus Baden in der Vergangenheit einen hervorragenden Ruf erarbeitet.
So ist es also auch kein Wunder, wenn bei Albrecht Kenner und seinen Kollegen in dieser Woche in Hannover immer wieder Interessenten vorbeischauen, die mit schwierigen Bearbeitungsfallen zu kämpfen haben und ihre ganze Hoffnung in die Kompetenz der Entwicklungsingenieure von Werner Schmitt setzen.

Bild:: Wahre Renner im Programm von Werner Schmitt: PKD-Stufensenker, die auch in schwer zerspanbaren Materialien mehrere Arbeitsgänge in einer Aufspannung erledigen. (Bild: Werner Schmitt)

Anmerkungen:
Kontakt
Werner Schmitt PKD-Werkzeug GmbH
Birkenstraße 8
75223 Niefern-Öschelbronn
Deutschland
Tel. +49 (0) 72 33/95 30-0
Fax +49 (0) 72 33/95 30-30
www.werner-schmitt.de
info@werner-schmitt.de