PKD-Know-how auf der EMO

Werner Schmitt zeigt innovative Werkzeugkonzepte rund um die PKD und CBN

4503

Die PKD-Spezialisten von Werner Schmitt aus dem Badischen Niefern-Öschelbronn nahe Pforzheim verstehen sich auf die Bearbeitung der unterschiedlichsten Werkstoffe. Die Fräser, Stufensenker, Formdrehwerkzeuge usw. zerspanen Nichteisenmetalle, Kunststoffe, Holz, Keramik, Graphit und viele Verbundstoffe. Das Produktspektrum besteht zu nahezu 90 Prozent aus Sonderlösungen. Diese kommen überall dort zum Einsatz, wo große Serien und schwierig zu bearbeitende Werkstoffe zum Alltag gehören. Besonders stark sind die PKD-Profis in der Automotive-Branche vertreten. „Wir präsentieren auf der EMO einige Highlights an PKD-Werkzeugen“, versichert Dr. Michael Müller, der als Geschäftsführer der Werner Schmitt PKD-Werkzeug GmbH auch für die Entwicklung verantwortlich ist.

Bild 1: Bei nur einer Aufspannung mehrere Durchmesser zu bearbeiten, spart Zeit und Kosten: der PKD-Zirkularfräser von PKD-Werkzeugspezialist Werner Schmitt ist eine wirtschaftliche Alternative.

Bild 2: Dr. Michael Müller, der als Geschäftsführer der Werner Schmitt PKD-Werkzeug GmbH

EMO 2007: Die Werner Schmitt PKD-Werkzeug GmbH in Hannover vom 17. bis 22. September in Halle 4, Stand G63

Werner Schmitt PKD-Werkzeug GmbH
Birkenstraße 8
75223 Niefern-Öschelbronn
Tel. +49 (0) 72 33/95 30-0
Fax +49 (0) 72 33/95 30-30
info@werner-schmitt.de
www.werner-schmitt.de