NEU: „alfa-set“ von „alfa-sys“

Werkzeug-Voreinstellgerät mit neuartiger Messturm-Linearführung

2417

Das Werkzeug-Voreinstellgerät der Baulinie „alfa-set“ ermöglicht eine hohe Messsicherheit. Dies ist auf die neuartige Anordnung der Messturm-Linearführungen zurückzuführen. Die Spindelaufnahme liegt zwischen zwei Linearführungen der X-Achse (ähnlich 3D-Messmaschinen), wobei im Vergleich zu herkömmlichen Geräten ein Faktor von etwa 3 : 1 realisiert wurde. Der Messturm steht auf drei vorgespannten, 4-fach gelagerten Kugelumlaufeinheiten. Das Gerät ist ergonomisch so ausgelegt, dass der bewegliche Messturm hinter oder links von der Spindelaufnahme stehen kann. Damit reduziert sich die Distanz von der Gerätefront zur Spindelaufnahme, was bei schwereren Werkzeugen von Bedeutung ist. „alfa-set“ ist als Desktop oder mit Unterbau lieferbar.

Die Hochpräzisions-Spindelaufnahme des „alfa-set“ ist die Kugelhülse SK 40 oder SK 50. Im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten wird das zu messende Werkzeug auf der gesamten Konuslänge aufgenommen, was zusätzlich zu einer Verbesserung der Rundlaufgenauigkeit führt. Da durch die Punktauflagen eine Flächenpressung entsteht, die den Einzugskräften auf der Werkzeugmaschine entspricht, erübrigt sich ein mechanisches oder vakuumerzeugtes Einziehen der Werkzeuge in die Spindelaufnahme. Zusätzlich schützt die Kugelhülse den Aufnahmekonus beim Einsetzen des zu messenden Werkzeuges. Die „alfa-set“ Kugelhülse ist standardmässig mit einer Rotationsbremse ausgerüstet, die das Voreinstellen von Feinbohrköpfen oder Messen in rotativ bestimmter Position ermöglicht.

„alfa-set“ Geräte sind grundsätzlich mit einer selektiven, pneumatischen Grob- und Feinverstellung für die X- und Z-Achse ausgerüstet. Grosse Handräder erlauben das Verschieben des Messwagens im Mikrometer-Bereich. Das in T-Nuten geführte Gegengewicht gestattet ermüdungsfreies Arbeiten.

„alfa-set“ kann Daten direkt in Maschinen übertragen oder in Verwaltungsprozesse eingebunden werden

Die Bildverarbeitung mit der Ein-Megapixel-Farbkamera und dem 12,1“ Touch-Screen erfüllen die Wünsche an ein einfach zu bedienendes Messgerät. Die Schneidenposition in der X- und Z-Achse wie auch Winkel und Radien werden sekundenschnell automatisch gemessen und ausgewertet. Die Verschleissmarken an der Schneide können mit der Auflichtbeleuchtung 20 bis 40-fach vergrössert dargestellt werden. Es können 100 Adapter-Nullpunkte lassen sich schnell speichern. Eine nützliche Werkzeugbibliothek gehört zur Grundausrüstung des Gerätes. Um Eingabefehler zu vermeiden, können die Messresultate entweder auf Etiketten gedruckt oder im steuerungsgerechten Format (PP) direkt zur Maschinensteuerung oder zum zentralen Rechner übertragen werden. Umgesetzt wird dies über DNC-Funktionalität. Die Grundsoftware des „alfa-set“ zur Messdatenerfassung lässt sich jederzeit mit Modulen wie einer Werkzeugverwaltung erweitern. „alfa-set“ Geräte sind sehr einfach in der Anwendung und bedürfen keiner finanziell aufwändigen Schulung.

EMO’07 in Halle 3, Stand B40.

Kontakt
alfa-sys ag
Industriestrasse 56
FL-9491 Ruggell
Tel. +423 377 56 17
Fax +423 377 56 19
info@alfa-sys.com