Ideal für hohe Geschwindigkeiten

Neuer PKD-Igelfräser von WALTER

3031

F4726 heißt ein neuer PKD-Igelfräser, den der Werkzeughersteller WALTER jüngst in sein Sortiment übernommen hat. Mit einer maximalen Spantiefe von 30 bis 40 mm ist der – im Durchmesser zwischen 32 und 63 mm große Fräser – prädestiniert für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Aluminiumlegierungen und Verbundwerkstoffen. Die Werkzeuge eignen sich zum Walzen und Nutfräsen sowie für allgemeine Schruppoperationen. Ein positiver Spiralwinkel von 10 Grad macht den Einsatz des Fräsers auch auf kleineren und leistungsschwächeren Maschinen wirtschaftlich. Die Werkzeuge sind vorgewuchtet auf G6,3 bei n=16.000 1/min.

Bild: Neuer PKD-Igelfräser F4726 für Highspeedcutting.

Anmerkungen:
WALTER AG: Die 1919 gegründete, 1990 in eine AG umgewandelte Firmengruppe zählt weltweit zu den führenden Unternehmen der Metallbearbeitung. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Werkzeuge mit auswechselbaren Hartmetallschneiden für die Metallzerspanung, speziell Bohren, Fräsen und Drehen. Der Stammsitz befindet sich in Tübingen, weltweit werden rund 2.500 Mitarbeiter beschäftigt. Mit 30 Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern ist WALTER auf allen Kontinenten präsent.

Kontakt

Walter AG
Derendinger Str. 53
D – 72072 Tübingen
Telefon: +49 (0) 7071/701-0
Telefax: +49 (0) 7071/701-212
www.walter-ag.de