Moderne Wendeschneidplattenfertigung feierlich eröffnet

Auf 15.000 Quadratmeter Produktionsfläche modernste Technik und neue Arbeitsplätze

2795

In einem symbolischen Akt wurde am 16. Juli das weltweit mondernste Wendeschneidplattenwerk eröffnet. Über 500 Gäste aus Politik, Presse, Funk und Fernsehen sowie Kunden aus der ganzen Welt kamen ins schwäbische Münsingen auf die Alb. Mit dabei: Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger, der sich bei dem „Tiger-Team“ für das große Engagement in der Region bedankte. In nur einem Jahr dieses moderne Hightech-Werk aufzubauen, sei ein unglaubliche Leistung. „Lieber Herr Witteczek ich wünsche Ihnen und der WALTER AG weiterhin viel Erfolg durch Innovation, durch Fleiß, durch Kompetenz“, betonte Oettinger. „Es ist mir überaus wichtig, dass die Metallbearbeitung und Ingenieurskompetenz in unserem Lande erhalten bleibt.“ Dazu trage ein Unternehmen wie die WALTER AG mit bei.

Bild 1: WALTER-Vorstandsvorsitzender Peter Witteczek zeigt während eines Werksrundgangs Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger die Werkzeuge von WALTER TITEX PROTOTYP (v.l.n.r.).

Bild 2: Sichtlich stolz auf sein Werk: WALTER-Vorstandsvorsitzender Peter Witteczek zeigt auf die neue Produktionstätte. Auf 15.000 Quadratmetern fertigen hier 500 Beschäftigte rund um die Uhr Wendeschneidplatten für die Metallzerspanung, für das Fäsen, Drehen und Bohren.

Anmerkungen:
WALTER AG: Die 1919 gegründete, 1990 in eine AG umgewandelte Firmengruppe zählt weltweit zu den führenden Unternehmen der Metallbearbeitung. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Werkzeuge mit auswechselbaren Hartmetallschneiden für die Metallzerspanung, speziell Bohren, Fräsen und Drehen. Der Stammsitz befindet sich in Tübingen, weltweit werden rund 2.500 Mitarbeiter beschäftigt. Mit 30 Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern ist WALTER auf allen Kontinenten präsent.

Kontakt

Walter AG
Derendinger Str. 53
D – 72072 Tübingen
Telefon: +49 (0) 7071/701-0
Telefax: +49 (0) 7071/701-212
www.walter-ag.de