Sandvik Coromant: Optimierte Bearbeitung durch maßgeschneiderte Sonderwerkzeuge

Mehr als nur der führende Hersteller von Präzisionswerkzeugen für die Metallzerspanung: Das ist das Selbstverständnis von Sandvik Coromant. Das Unternehmen ist seinen Kunden vielmehr ein langfristiger Produktivitätspartner, der sie dabei unterstützt, ihre Bearbeitung zu optimieren und so ihre Produktivität zu erhöhen. Ein wichtiger Bestandteil des Produktspektrums sind deshalb anwendungsbezogene Sonderwerkzeuge, die speziell für die individuellen Bedürfnisse der Kunden konstruiert und gefertigt werden.

6353

Rund 1.000 Aufträge an Sonderwerkzeugen liefert Sandvik Coromant im Jahr für seine Kunden aus. Die kundenindividuellen Lösungen gehen von Modifizierungen an Standardwerkzeugen über komplizierte Werkzeuge mit zahlreichen Schneidplattenkombinationen bis hin zu komplett neuen Bearbeitungstools und -methoden. Das von Sandvik Coromant angebotene Dienstleistungsspektrum reicht von Konzeption über Konstruktion bis hin zur Herstellung der Werkzeuge. Für die Sonderwerkzeuge von Sandvik Coromant gilt dabei der gleiche hohe Standard für Qualität, Bearbeitungssicherheit und Service wie für die Standardwerkzeuge.

Frühe Kooperation optimiert Ergebnisse
Richtig konzipiert und eingesetzt, reduzieren maßgeschneiderte Sonderwerkzeuge die Anzahl der Bearbeitungen sowie die Bearbeitungs- und Rüstzeit erheblich, denn ein einziges Sonderwerkzeug kann unter Umständen mehrere Standardwerkzeuge einsparen. Darüber hinaus erhöhen sie oft die Qualität der Werkstücke sowie die Prozesssicherheit. Durch diese Vorteile ermöglichen sie eine extrem produktive Bearbeitung und amortisieren sich so oft innerhalb kürzester Zeit.

Um optimale Leistung von Anfang an zu erzielen, ist es sinnvoll, sich schon bei Beginn eines neuen Projektes mit dem Werkzeugpartner zusammenzusetzen und gemeinsam über mögliche Einsatzfälle für effektive Werkzeuglösungen zu sprechen. So wird garantiert, dass neue Maschinen oder neue Bearbeitungsmethoden von Anfang an produktiv laufen. Die Entwicklungsingenieure von Sandvik arbeiten mit modernster CAD-Software, um Sonderwerkzeuge für jeden Einsatzbereich passgenau zu konstruieren, und stehen dabei in ständigem engen Kontakt sowohl zum Kunden und zum Außendienst als auch zu den Mitarbeitern in der Produktion. Innerhalb von vier bis sechs Wochen entstehen so in der Regel maßgeschneiderte Werkzeuge für das Drehen, Fräsen oder Bohren.

Mehr Kundenservice durch mehr Produktionskapazitäten und optimierte Vertriebsstruktur
Produziert werden die meisten Sonderwerkzeuge für Sandvik Coromant im thüringischen Schmalkalden. Hier entstand jetzt eine neue Produktionsstätte, die durch eine größere Fläche und modernere Infrastruktur nun noch mehr Kapazitäten zur Herstellung der Sonderwerkzeuge bietet. Notwendig wurde der Neubau durch den Erfolg der Produkte, deren Absatz kontinuierlich wächst. Mit dem Neubau in Schmalkalden erwartet sich das Unternehmen, die bisher erzielten jährlichen zweistelligen Wachstumsraten in Zukunft noch steigern zu können.

Parallel dazu wurde auch der Vertrieb von Sandvik Coromant neu strukturiert, um auf Anfragen jetzt noch schneller und flexibler als bisher reagieren zu können. Eine zentrale Anlaufstelle bündelt nun die Kompetenzen und sorgt dafür, dass alle Anfragen zeitnah bearbeitet werden. Das Ziel dieser Maßnahme ist ein weiter verbesserter Kundenservice sowieso kürzere Entwicklungs- und damit in Folge auch kürzere Herstellungszeiten.

Tailor Made als Alternative zu Sonderwerkzeugen
Für die Fälle, in denen die Anfertigung eines Sonderwerkzeuges einer bestimmten Werkzeugfamilie zugeordnet werden kann, die gängigen Standardwerkzeuge aber trotzdem nicht optimal einsetzbar sind, bietet Sandvik Coromant den so genannten „Tailor Made“-Service an: Kunden können Standardwerkzeuge wie CoroMill, CoroDrill oder Coromant Capto-Schneidköpfe maßgeschneidert, also in den von ihnen gewünschten Abmessungen, bestellen. Oft trägt ein so angepasstes Werkzeug erheblich zur Leistungssteigerung der Maschine bei, ohne dass der Kunde dafür den Preis eines Sonderwerkzeuges bezahlen muss. Zeichnung und Angebot erstellt Sandvik Coromant binnen 24 Stunden, die Lieferung erfolgt innerhalb von 15 Tagen.

Anmerkungen:
Zum Unternehmen
Sandvik Coromant ist Weltmarktführer für Präzisionswerkzeuge im Bereich der Metallzerspanung. Das Unternehmen hat 73 Tochtergesellschaften in 60 Ländern, 39 Produktionsstätten sowie weltweit rund 7.800 Mitarbeiter. Ausschlaggebend für den globalen Erfolg ist die Positionierung als umfassender Service-Dienstleister und Produktivitätspartner der Kunden: Von der Beratung und Fertigungsplanung über die eigentlichen Werkzeuge bis hin zum Recycling der verbrauchten Schneidplatten bietet das Unternehmen alles an, was der Kunde für eine produktive Nutzung seiner Maschinen benötigt.
Sandvik Coromant führt rund 25.000 Produkte im Sortiment. Kern des Angebotes sind Werkzeuge zum Drehen, Fräsen und Bohren. Darüber hinaus gibt es Aufbohrwerkzeuge, modulare Werkzeugsysteme, maßgeschneiderte „Tailor Made“-Werkzeuge und Vollhartmetallwerkzeuge, Sonderwerkzeuge sowie spezielle Entwicklungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie, den Formen- und Gesenkbau und die Kleinteilfertigung. Das Angebot wird jährlich um etwa 3.000 neue Werkzeuge erweitert.

Kontakt

SANDVIK Coromant Deutschland
Heerdter Landstrasse 229-243
D-40549 Düsseldorf
Tel. 0211 5027-0
Mail horst.weppler@sandvik.com

www.coromant.sandvik.com/de