Erfolgreicher Auftakt in Hamburg

Hommel Gruppe eröffnet 150 m² großes Technologiezentrum

3180

Die Hommel Gruppe, Köln bietet nun auch den Kunden im Norden der Republik eine direkte Anlaufstelle für technische Beratung und die Vorführung von Maschinen und Technologie. Das 150 m² große Hommel Technologiezentrum Hamburg findet sich in der etablierten Wollschläger Niederlassung (Georgswerder Bogen 3).

Die beiden offiziellen Eröffnungstage am 28. Februar und 1. März 2007 waren zur Freude des Wollschläger Niederlassungsleiters Hans-Joachim Stegemann und den Geschäftsführern der Hommel CNC, Dr. Rolf Klausmann sowie der Hommel EcoTec, Dr. Ralph Kloth, „ein voller Erfolg. Wir hatten an beiden Tagen gut 250 Gäste.“

Für den Anfang werden von OKUMA eine CNC-Drehmaschine LU 300 und ein BAZ vom Typ MB-46 VAE sowie eine zyklengesteuerte ROMI Drehmaschine M-510 vorführbereit unter Span präsentiert. Für die Zukunft ist ein wechselndes Ausstellungsprogramm geplant, was in der Umsetzung freilich nicht schwer fallen dürfte. Das Hommel Lieferprogramm umfasst CNC-Werkzeugmaschinen von Okuma, Nakamura-Tome, Bridgeport, ROMI, Hwacheon, Takumi, Kellenberger und Sunnen sowie darauf basierende, gesamtverantwortlich realisierte Fertigungssyteme und Automationslösungen.

Die Eröffnung des Technikzentrums Hamburg ist eine weitere Etappe bei der Umsetzung eines breit angelegten Synergieprogramms. Hintergrund: Die Kölner Hommel Gruppe gehört seit dem 16.05.2006 zur Wollschläger GmbH & Co KG, Bochum. Beide Unternehmen ergänzen sich im Sinne eines “Alles aus einer Hand-Konzeptes“ und somit zum Vorteil der Kunden ideal. Hommel Geschäftsführer Gisbert Krause: “Durch unser gemeinsames Produktspektrum, insbesondere bei Maschinen- und Zerspanungswerkzeugen, unsere exzellent strukturierte Lagerlogistik sowie den technologischen Austausch untereinander können wir schnell und sehr gezielt auf Kundenwünsche eingehen. Ein weiteres Plus der Partnerschaft ist die gemeinsame Nutzung der vorhandenen Infrastruktur für Präsentation, Vorführung und Services. Kundennähe ist das A&O im technischen Vertrieb.”

Und hier ist nicht nur die Hamburger, sondern sind alle 12 bundesweit verteilten Wollschläger Niederlassungen sowie die sechs Hommel Standorte ein Schlüssel für den gemeinsamen Erfolg

Bild: Hommel ergänzt die etablierte Wollschläger Niederlassung Hamburg (Georgswerder Bogen 3) um eine 150 m² großes Technologiezentrum.

Anmerkungen:
Unternehmensprofil:
Die 1937 gegründete Wollschläger-Group ist heute ein führendes deutsches Handelsunternehmen in den Bereichen Präzisionswerkzeuge, Maschinen, Schweißtechnik, Arbeitsschutz und Betriebseinrichtungen. Die Gruppe verfügt bundesweit über 12 Niederlassungen und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter – davon alleine 130 Fachberater im Außendienst. Mit etwa 50.000 ständig vorrätigen Artikeln sorgen 50 Mitarbeiter aus dem Bereich Lagerlogistik für kurze Lieferzeiten. (www.wollschlaeger.de)

Die Hommel Gruppe ist mit 250 Mitarbeitern – davon 150 Vertriebsingenieure, Beratungsspezialisten und Servicetechniker – die erfolgreichste herstellerunabhängige Vertriebs- und Kundendienstorganisation für CNC-Werkzeugmaschinen in Deutschland. Das Lieferprogramm umfasst CNC-Werkzeugmaschinen von Okuma, Nakamura-Tome, Bridgeport, ROMI, Hwacheon, Takumi, Kellenberger und Sunnen sowie darauf basierende, gesamtverantwortlich realisierte Fertigungssyteme und Automationslösungen. Der Neumaschinenvertrieb mit Technologie- und Finanzierungsberatung, der sich daraus ergebende Handel mit Gebrauchtmaschinen sowie der bestens koordinierte After Sales Service ist in sieben eigenständigen, aber vollständig vernetzten Gesellschaften organisiert. (www.hommel-gruppe.de)

KONTAKT
Anschrift Technolgiezentrum NORD, Hamburg
Wollschläger – Hommel
Im Gebäude der Wollschläger NDL Hamburg
Georgswerder Bogen 3
21109 Hamburg
Telefon: (0 40) 75 27 04-0
Telefax Verkauf: (0 40) 75 27 04-80

www.hommel-gruppe.de