Zerspanungskosten unter der Lupe

Kostenloses Berechnungsprogramm unter www.schunk.com

2897

So manch einer wird es am eigenen Geldbeutel schon gemerkt haben. Der Drucker, der als vermeintliches Schnäppchen beim Discounter gekauft wurde, erweist sich auf Dauer als teure Anschaffung. Der zunächst günstige Anschaffungspreis hat oft hohe laufende Betriebskosten zur Folge. Grund genug, um auch in der zerspanenden Fertigung einmal genauer hinzusehen, wie sich die tatsächlichen Kosten entwickeln. Der Werkzeughalter hat maßgeblichen Einfluss auf die Lebensdauer von Werkzeugen und auf die Beanspruchung der Maschinenspindel. Schonende Werkzeughaltersysteme erweisen sich als dabei als höchst effektive Kostenbremse und bieten enormes Einsparpotenzial. Für alle, die selbst einmal ihre Kosten für die Zerspanung unter die Lupe nehmen wollen, steht unter www.de.schunk.com ein Amortisationsrechner zum Download bereit. Mit diesem Programm können herstellerunabhängig die Gesamtkosten der einzelnen Systeme ermittelt werden.

Bild: Mit fundierter Beratung, einer großen Auswahl an Werkzeughaltern für alle Anforderungen und gegebenenfalls individuellen Tests optimiert SCHUNK die entscheidende Schnittstelle zwischen Maschine und Werkzeug. Ab sofort gibt es unter www.schunk.com kostenlos einen Amortisationsrechner, mit dem jeder individuell seine Kosten der Zerspanung unter die Lupe nehmen kann.

Anmerkungen:
Kontakt:
SCHUNK GmbH & Co. KG
Bahnhofstr. 106 – 134
D-74348 Lauffen/Neckar
Tel. +49-7133-103-0
Fax +49-7133-103-2399
info@de.schunk.com

www.schunk.com