Präzisions 6-Backen-Kraftspannfutter ROTA NCR

Gewaltig groß und doch präzise

4063

Vor allem das Spannen von dünnwandigen und verformungsempfindlichen Bauteilen stellt eine Herausforderung dar. Mit dem 6-Backen-Kraftspannfutter ROTA NCR bietet SCHUNK eine Standardlösung für diese Werkstückfamilie an. Was vor allem Anwender aus der Großindustrie freuen wird: War das Futter bisher nur in den Baugrößen bis 315 mm zu haben, hat SCHUNK nun auch Baugrößen des ROTA NCR von bis zu 1200 mm Durchmesser standardisiert und treibt damit die Möglichkeiten der präzisen Werkstückspannung in großen Drehfuttern weiter voran.

Eine Königsdisziplin ist sicherlich der Bau von Futtern, die ein Normalmaß von 630 mm im Durchmesser übersteigen. Die Individualität der Bearbeitung, die Größe der Werkstücke, die Höhe der zu haltenden Kräfte und die dabei geforderte Präzision sind Herausforderungen, für die höchste Ingenieurskunst erforderlich ist. Weltweit ist SCHUNK im Laufe der Jahre zum hochgeschätzten Partner der Großindustrie geworden. Ein Höchstmaß an Flexibilität erlaubt es, die Spannmittel maßgeschneidert den jeweiligen Anforderungen anzupassen. Kunden aus der Erdöl- und Wälzlagerindustrie wissen die Kompetenz von SCHUNK zu schätzen – auch und gerade dann, wenn es knifflig wird. Großfutter von SCHUNK werden überall dort eingesetzt, wo es gilt, Werkstücke mit sehr großen Durchmessern sicher zu spannen und präzise zu bearbeiten: Rohrenden für die Erdölindustrie, Gewinde an Diamant-Bohrköpfen, Graphitblöcke, Eisenbahnräder, Pumpen- und Ventilgehäuse bis hin zu Zahnrädern, Kolben für Schiffsmotoren und unzähligen anderen Präzisionsteile.

Speziell für die Großindustrie hat SCHUNK dabei immer wieder wegweisende Akzente gesetzt, so etwa das ROTA TB Vorderendfutter mit Backeneinzelverstellung oder nun ganz aktuell das 6-Backen-Pendelausgleichsfutter ROTA NCR. An die Genauigkeit von SCHUNK Drehfuttern werden auch unter härtesten Einsatzbedingungen höchste Anforderungen gestellt. So können auch extrem kleine Späne, Staub oder gewaltige Mengen von Kühlmittel, wie sie bei der Bearbeitung von Grauguss entstehen, den Drehfuttern nichts anhaben.

Das ROTA NCR besteht aus einem zentralen Futterkolben, der drei unter 120° angeordnete innere Pendel trägt. Jedes Pendel ist mit zwei Grundbacken verbunden. Das Ergebnis ist eine Werkstückzentrierung zwischen sechs Berührungspunkten, die paarweise ausgemittelt werden. Die Spannkräfte sind auf das Futterzentrum gerichtet. Somit ergibt sich auch bei Rohteilen eine optimale Zentrierung ohne Überbestimmung des Werkstücks. Diese Konfiguration erlaubt die höchste Rundheit der Werkstücke bei konventioneller Backenspannung. Wahlweise ist das SCHUNK ROTA NCR auch mit Fliehkraftausgleich erhältlich. Zur Betätigung des Drehfutters reicht ein Standard-Spannzylinder aus.

Für bestimmte Anwendungen, z. B. bei der Fertigbearbeitung oder beim Spannen von vorgedrehten Flächen, können die Pendel des ROTA NCR in Mittelstellung geklemmt werden. In dieser Konfiguration erfolgt eine simultane konzentrische Bewegung aller sechs Spannbacken. Die Klemmung erfolgt einfach durch die Fixierung der Klemmschraube im Kolben.

Die Backenschnittstelle wurde so gewählt, dass auf das große SCHUNK Standard-Backenprogramm zurückgegriffen werden kann. Das erspart die Anschaffung von kosten- und zeitintensiven Sonderlösungen.

Das ROTA NCR steht in den Baugrößen 165, 200, 250, 315, 400, 500, 630, 800, 1000 und 1200 mm zur Verfügung.

SCHUNK Großfutter können auf nahezu allen bekannten Drehmaschinen eingesetzt werden. Sie eignen sich für vertikale Anwendungen ebenso wie für horizontale. Der weltweite SCHUNK-Service sorgt zudem für eine sichere Inbetriebnahme und regelmäßige Wartung der Futter.

Anmerkungen:
Kontakt:
H.-D. SCHUNK GmbH & Co. Spanntechnik KG
Lothringer Str. 23
88512 Mengen
Tel. +49-7572-7614-0
Fax +49-7572-7614-1099
info@de.schunk.com

www.schunk.com