Vorläufige Kennzahlen 2006 der StarragHeckert-Gruppe

Erneutes Wachstum / Auftragseingang über 200 Mio. CHF

3715

Die an der SWX Swiss Exchange notierte StarragHeckert-Gruppe konnte im Jahr 2006 den Auftragseingang um 22.6% auf 206.0 Mio. CHF steigern (Vorjahr: 168.1 Mio. CHF). Der Umsatzerlös erhöhte sich von 159.9 Mio. CHF um 18.9% auf 190.2 Mio. CHF. Der Auftragsbestand liegt mit 80.7 Mio. CHF auf einem Allzeithoch (25.7% über Vorjahr).

Das stärkste Wachstum konnte mit Kunden der Luftfahrtindustrie erzielt werden. Auch das StarragHeckert Geschäft für die Energieerzeugung entwickelte sich lebhaft, hier konnte sich StarragHeckert ein starke Stellung bei Grossfräsmaschinen für Getriebegehäuse von Windturbinen erarbeiten. Geographisch stammt das Wachstum insbesondere aus China, Russland und USA. Währungs- und akquisitionsbereinigt beträgt die Steigerung des Umsatzerlöses 6.6%.

Die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2006 werden deutlich besser ausfallen als 2005. Nach Vorliegen des geprüften Jahresabschlusses wird der Verwaltungsrat im März über einen Dividendenantrag an die Generalversammlung befinden. Die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2006 und der Dividendenantrag werden am 16. März 2007 publiziert.
Für 2007 geht StarragHeckert von einer weiterhin positiven Entwicklung der Auftragslage aus, wobei die Wachstumsraten infolge des Basiseffektes deutlich geringer ausfallen werden. Der Einfluss von Grossaufträgen sowie die Belastungen durch Engpässe bei der Beschaffung von Rohmaterial und Komponenten sind schwer abschätzbar.

Zum 1. März 2007 wird Herr Walter Börsch als Leiter Operations und Mitglied der Gruppenleitung bei StarragHeckert eintreten. Walter Börsch übernimmt zu diesem Zeitpunkt die gruppenweite Verantwortung für die Bereiche Entwicklung, Supply Chain und mechanische Fertigung, welche bis dahin durch den CEO, Frank Brinken direkt geführt wurden. Herr Börsch ist dipl. Maschineningenieur der RWTH Aachen und bringt
langjährige Führungserfahrung aus Entwicklung, Vertrieb, Service und Produktion aus dem Werkzeugmaschinenbau mit, zuletzt als Leiter einer Geschäftseinheit.

Anmerkungen:
StarragHeckert bietet ein umfassendes Angebot an technologisch hoch entwickelten Präzisionsfräsmaschinen, produktivitätssteigernden Softwarepaketen, Engineering- und Prozessoptimierungslösungen sowie ein umfangreiches Sortiment an Spezialwerkzeugen und beliefert damit weltweit Kunden in der Luftfahrt, in der Energieerzeugung, in der Fahrzeugindustrie und im Maschinenbau. Das Unternehmen verfügt über eine mehr als hundertjährige Erfahrung mit innovativer Technologie, die es seinen Kunden ermöglicht, produktiver, effizienter, präziser und fortschrittlicher zu fertigen.
StarragHeckert verfügt über Produktionsstandorte in Rorschacherberg/Schweiz (Starrag), Chemnitz/Deutschland (Heckert), Genf/Schweiz (SIP) und Aylesbury/UK (TTL) sowie über Vertriebs- und Servicestützpunkte in China (Beijing und Shanghai), USA (Cincinnati, KY, Dallas, TX und Laguna Hills, CA), Frankreich, Grossbritannien und Russland.
Die StarragHeckert-Aktien sind an der Schweizer Börse SWX notiert (Symbol: STGN).