Wirtschaftliche Dynamik an Zuliefermesse Swisstech spürbar

Am Freitag, 17. November 2006 ging die Swisstech 2006 zu Ende. 22’967 Fachleute aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich besuchten an vier Messetagen die Zuliefermesse für mechanisch-technische Komponenten und Systemlösungen aus Metall und Kunststoff. Das entspricht einem Zuwachs von 7 Prozent gegenüber der letzten Durchführung (2004). Ein Besuchermagnet waren die Schweizer Nachwuchsmeisterschaften der Polymechaniker, die erstmals im Rahmen der Swisstech durchgeführt wurden. Der baden-württembergische Wirtschaftsminister Ernst Pfister hob während seines Besuchs die Bedeutung der Zuliefermesse Swisstech für deutsche Unternehmen hervor. Die nächste Swisstech findet vom 18. bis 21. November 2008 in Basel statt.

2828

Die Oktober-Umfrage der KOF (Konjunkturforschungsstelle an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich) bescheinigt der Schweizer Wirtschaft ein anhaltend kräftiges Wirtschaftswachstum. Aufgrund der deutlich guten Beurteilung der Geschäftslage ist auch im 4. Quartal mit einem überdurchschnittlichen Wachstum zu rechnen.

Dieses Ergebnis unterstützen auch die Aussagen der Aussteller der am Freitag, 17. November 2006 zu Ende gegangenen Swisstech. 22’967 Fachleute besuchten die viertägige Zuliefermesse in Basel. Im Vergleich zur letzten Durchführung (2004) konnten die Besucherzahlen wiederum gesteigert werden (+ 7 Prozent). Somit kamen zum zweiten Mal in Folge deutlich über 20’000 Personen seit ihrem Bestehen an die Swisstech. 19 Prozent der Messebesucher kamen aus dem Ausland, und zwar überwiegend aus Deutschland und Frankreich. Die Aussteller lobten die Qualität der geführten Beratungs- und Verkaufsgespräche. Wichtig dafür ist, dass 65 Prozent der Besucher bei anstehenden Investitionen ausschlaggebend für den Entscheid oder massgeblich daran beteiligt sind.

Das Angebot der 685 Schweizer und europäischen Unternehmen beurteilten 66 Prozent der Messebesucher mit «sehr gut» oder «gut». Gezeigt wurden an der Swisstech neben Fertigungsleistungen von Metall- und Kunststoffteilen auch Technologien zur Wärme- und Oberflächenbehandlung, Werkstoffe, Halbfabrikate und Bauteile sowie Betriebseinrichtungen und Werkzeuge.

Süddeutscher Tag
Mit dem Süddeutschen Tag unterstrich die Swisstech die Bedeutung der Nachbarregion Baden-Württemberg als wichtigsten Lieferanten und Abnehmer der Schweiz. Ernst Pfister, Wirtschaftsminister des Bundeslandes Baden-Württemberg, besuchte gemeinsam mit Dr. Ralph Lewin, Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt, die Swisstech 2006. In seiner Ansprache anlässlich des Süddeutschen Tages strich Ernst Pfister die Stärken des Bundeslandes Baden-Württemberg heraus: die ausgeprägte Fähigkeit, Innovation umzusetzen, eine hervorragend vernetzte Wirtschaftsstruktur und vor allem gut ausgebildete kreative Menschen. Diese Eigenschaften verbinden die Schweiz und Süddeutschland, so der Wirtschaftsminister.

Schweizer Meister der Polymechaniker
Die Endrunde der Schweizer Nachwuchsmeisterschaften der Polymechaniker erwies sich als Besuchermagnet an der Swisstech 2006. Die Messebesucher waren live dabei, als in jeder der drei Disziplinen – Automation, CNC-Fräsen, CNC-Drehen – vier Kandidaten ihr Können unter Beweis stellten. Am letzten Messetag gab der ausrichtende Verband Swissmechanic den Schweizer Meister jeder Disziplin bekannt.
Disziplin Automation: Yves Heller, Lehrwerkstätte für Mechaniker (Basel, Schweiz)
Disziplin CNC-Drehen: Thomas Schaber, Lernzentren LfW PAL-B1 (Baden, Schweiz)
Disziplin CNC-Fräsen: Diego Poltera, Hamilton Bonaduz AG (Bonaduz, Schweiz)

Parallelveranstaltung Prodex
Die Fertigungstechnikmesse Prodex fand zum zweiten Mal parallel zur Zuliefermesse Swisstech statt. 7’371 Besucher der Prodex informierten sich auch an der Swisstech. Die Prodex dauert noch bis Samstag, 18. November 2006, d. h. einen Tag länger als die Swisstech.

Nächste Swisstech
Die 14. Ausgabe der Zuliefermesse Swisstech findet in zwei Jahren in Basel statt: vom 18. bis 21. November 2008.