Sekundenschnelle Implantat-Vermessung

Der pneumatische Messplatz von Mahr für sekundenschnelle Vermessung von Implantaten

2840

Mahr bietet pneumatische Messringe und Messdorne für eine schnelle, exakte und kostengünstige Qualitätskontrolle direkt in der Fertigung

Implantate müssen äußerst präzise gefertigt sein – bezüglich der Form genauso wie bei der Oberflächenbeschaffenheit. Eine ständige Qualitätskontrolle während der Produktion ist deshalb unerlässlich. Der Göttinger Messspezialist Mahr fertigt für Implantat-Hersteller pneumatische Messringe und Messdornen, der in Sekundenschnelle Implantate exakt und zugleich kostengünstig vermisst und damit die Steigerung der Qualität unterstützt!

Die Verbindungen zwischen Knochen, Implantat und Implantatmodulen wie einer Gelenkkugel müssen stimmen – hundertprozentig. Doch die Zeiten, dass die Qualitätsprüfer Implantate zeitaufwendig im Labor an taktilen 3-D-Messmaschinen in Bezug auf Form und die Beschaffenheit der Oberfläche vermessen haben, sind endgültig vorbei. Mit pneumatischen Messringen und Messdornen von Mahr kann die Form von Implantaten auf Durchmesser und Kegelwinkel per Knopfdruck innerhalb von weniger als einer Sekunde zuverlässig vermessen werden. Damit ist es möglich, die Anzahl der zu vermessenden Werkstücke deutlich zu steigern – und dabei die Qualität noch zuverlässiger zu sichern!

Fertigungsnahe Messung
Die pneumatischen Messringe von Mahr ersparen den Weg ins Messlabor. Die Mess-Systeme können stattdessen direkt in der Produktion neben der Maschine stehen und doch hochpräzise Messergebnisse für Parameter wie Durchmesser oder Kegelwinkel und Kegelform (Balligkeit) liefern. Ausgestattet sind die kompakten Mahr-Messmittel mit beispielsweise sechs Messdüsen aus denen die Messluft strömt. Der Messvorgang ist für den Bediener äußerst einfach: Das zu vermessende Implantat wird einfach in den Messring bzw. Messdorn hineingesteckt. Die Toleranzen der Fertigungsgenauigkeit eines Kegels liegen im Messbereich 2’ 30’’, der Kegelwinkel beträgt 5° 42’ 30’’, die Wiederholbarkeit der Durchmessermessung beziffert sich bei 1/2 µm.

Systemlösung mit Auswertegerät
Immer mehr Implantat-Produzenten in Deutschland steigen auf das innovative Mess-System von Mahr um. Die Messringe und Messdorne werden individuell für die jeweilige Messaufgabe von Mahr konzipiert. Die Systemlösung beinhaltet neben dem Messring und Messdorn auch ein Auswertegerät, das die Messwerte anzeigt. Pneumatische Messmittel sind gerade für den Einsatz in der Fertigung ideal: Das Messgerät hat keine beweglichen Teile und ist dadurch verschleißarm und die Messluft hat ganz nebenbei auch einen reinigenden Effekt am Messobjekt. Das Mess-System von Mahr bietet neben der Mess-Sicherheit auch deutliche finanzielle Vorteile: Zum einen spart die pneumatische Vermessung Zeit und damit Kosten, zum anderen sind die Messringe inklusive der Auswerteeinheit preiswerter als vergleichbare taktile Messgeräte.

Anmerkungen:

Kontakt:
Mahr GmbH Göttingen
Postfach 1853
37008 Göttingen
Deutschland
Tel.: +49 (551) 7073-0
Fax: +49 (551) 71021
info@mahr.de
www.mahr.de