Neue Tiefschleifmaschine reduziert die Schleifzeit um das 4-fache

profiltec GmbH entwickelt neues Maschinenkonzept. Vorstellung der Tiefschleifmaschine FSM-TFc auf der AMB.

2803

Zum vollautomatischen Profilschleifen von Profilschneidwerkzeugen wie Formwendeplatten, Formeinsatzplatten, mehrlippige Stufen- respektive Formbohrern, Rundformwerkzeugen wie Walz- Press und Crushierrollen in Hartmetall, Schnell- und Werkzeugstahl, Keramik, Cermet, Grafit etc. hat die Firma profiltec GmbH, Wertheim ein völlig neues Maschinenkonzept entwickelt. Dieses wird nun erstmals anlässlich der AMB in Stuttgart auf dem Stand der MAW Werkzeugmaschinen GmbH zu sehen sein.
Das Profilschleifen mit oszillierender Schleifscheibe ist ein anerkanntes Verfahren um hohe Genauigkeit und Oberflächengüte sowie komplizierte Schneidengeometrien mittels Schleiftechnologie herzustellen. Dieser Schleifprozess benötigt viel mehr Weg gegenüber dem Tiefschleifverfahren und ist daher entsprechend zeitaufwendig. Mit der neuen Tiefschleifmaschine FSM-TFc zeichnet sich jetzt eine Lösung mit erheblich kürzeren Fertigungszeiten ab.

Auf einer hochgenauen Granit-Messplatte (Ebenheit kleiner als 0,005 mm) ist die Profil-Schleifmaschine in äußerst kompakter und stabiler Bauweise vibrations- und erschütterungsfrei aufgebaut und bildet somit die Basis für die hohe Präzision der Maschine. Kernstück der Maschine ist der neue Schleifkopf welcher auf der horizontalen X/Y-Ebene CNC-gesteuert drehbar ist. Diese gesteuerte Drehbewegung ist eine der Voraussetzungen für einen vollautomatischen Arbeitsprozess. Die Freiwinkeleinstellung ist im Schleifkopf integriert und wird CNC-gesteuert. In Abhängigkeit der Z-Achse (Drehbewegung des Schleifkopfes) wird in der Profilform ein allseitiger Freiwinkel erzeugt.

Am Beispiel eines Form-Drehmeißels aus HM wird die Leistungsfähigkeit der neuen Maschine besonders deutlich:

Zunächst erfolgt das Vorschleifen mit einer Diamantschleifscheibe im ø 200 mm. Die zu bearbeitende Geometrielänge beträgt 18,7 mm. Die Drehzahl der Schleifscheibe beträgt 3200 U/min. Dank des Direktantriebs (Motorspindel) der Schleifspindel kann mit einem Vorschub von 10 mm/Min gearbeitet werden. Der Schruppprozess benötigt also total 1,9 Minuten. Im nachfolgenden Schlichtprozess wird mit der selben Schleifscheibe und mit einer Vorschubgeschwindigkeit von 14 mm/Min gearbeitet. Für die komplette Bearbeitung benötigt die Maschine lediglich eine Schleifzeit von 3,2 Minuten. Bei der Bearbeitung wird eine Oberflächenqualität der geschliffenen Fläche mit Ra 0,09 erzielt.

Die Tiefschleifmaschine FSM-TFc kann Optional mit automatischem Be- und Entladen der Werkstücke, Schleifschleifscheibenwechsler, automatisierter Positionierung und Vermessung der Schleifscheibe, einem Rundtisch mit integriertem Palettensystem sowie Rundschleifapparaten ausgerüstet werden

Anmerkungen:
MAW auf der AMB Stuttgart: Halle 5 / Stand 111

Kontakt:
MAW Werkzeugmaschinen GmbH
Industriestr. 6
71069 Sindelfingen
Tel. 07031-73760
Fax. 07031 382005

www.maw-gmbh.de