HELLER: Horizontales Bearbeitungszentrum MCH 280 C mit Schwenkkopfeinheit bietet mehr Bearbeitungsflexibilität

Die MCH-Baureihe von HELLER repräsentiert die Klasse der besonders leistungsstarken Bearbeitungszentren. Ob mit 2-stufigen Schaltgetriebe, schnelldrehendem Hohlwellenmotor oder schwenkbarer C-Einheit, mit Drehmomenten von 460 Nm bis 1145 Nm eignet sich die MCH besonders für anspruchsvolle Bearbeitungsaufgaben.

5185

Die gesamte MCH-Baureihe umfasst Arbeitsbereiche von 800x800x800 mm (MCH 250) bis 2000x1400x1250 mm (MCH 460). Die auf der METAV 2006 in Düsseldorf gezeigte MCH 280 C gehört mit einem Arbeitsbereich von 1100 mm in der Z-Achse und je 1000 mm in der x- und y-Achse zu den „kleineren“ Maschinenausführungen. Allerdings ist sie mit einem Schwenkkopf, der sogenannten C-Einheit, ausgestattet.

Dabei handelt es sich um eine kompakte Arbeitseinheit mit einer unter 45° im Arbeitsraum liegenden, geregelten Drehachse und einer Genauigkeit von 360.000 x 0,001°. Damit wird eine 5-Seiten-Bearbeitung bei frei wählbarem Bearbeitungswinkel möglich. Kunden mit vielfältigen Anforderungen an die Bearbeitungsaufgabe bekommen mit der MCH 280 C eine universell einsetzbare Fertigungsmaschine mit hohem Leistungspotenzial. Neben der Leistung überzeugen die MCH-Maschinen aber auch durch ihre ausgezeichnete Dynamik. So sind mit dem bis zur Größe 350 erhältlichen Dynamikpaket Beschleunigungswerte von bis zu 7 m/s² möglich.

Die mit einer HSK A-100 Werkzeugaufnahme ausgerüstete C-Einheit erreicht mit einem zweistufigen Getriebe eine maximale Drehzahl von 8.000 min-1. Die Leistung entspricht mit 43 kW und einem Drehmoment von 800 Nm exakt der Standard-Arbeitseinheit mit 2-stufigen-Getriebe. Trotz aller technischer Raffinessen bleibt die neu entwickelte C-Einheit äußerst kompakt. Die Mehrausladung der C-Ausführung gegenüber der Standard-MCH beträgt in der Horizontalstellung nur 300 mm. Neben der MCH 280 C stehen noch die Modellvarianten MCH 350 C (x=1250mm, y=1000mm, z=1300mm) und MCH 450 C (x=1600mm, y=1200mm, z=1700mm) zur Verfügung.

Werkzeugseitig ist die MCH-Baureihe als Standard mit einem schnelllaufenden Kettenmagazin und einer Kapazität von 50 Werkzeugplätzen ausgestattet. Optional kann hier die Kapazität auf 100 Werkzeuge erhöht werden. Wem das noch nicht reicht, dem steht alternativ ein universelles Regalmagazin mit bis zu 405 Plätzen zur Verfügung. Für beide Magazinvarianten kann sowohl die Festplatzcodierung als auch die variable Werkzeug-Platzcodierung für maximale Platzbelegung gewählt werden.

HELLER-typisch kann die MCH 280 C auch problemlos zu einer flexiblen Fertigungszelle ausgebaut werden. Palettenspeicher in Rund- und Linearausführung sowie Palettensysteme (FASTEMS) gewährleisten ein hauptzeitparalleles Rüsten und so eine hohe Produktivität im Betriebsalltag. Mit einem umfangreichen Optionenpaket, bestehend aus Werkzeugüberwachung mit schneller Bohrerbruchkontrolle, integrierter Prozessüberwachung und Werkzeugvermessung bietet die MCH für jeden Anwendungsfall die passende Lösung.

Technische Daten MCH 280 C:

Arbeitsbereich x-y-z: mm 1000 1000 1100
Eilgang: mm/min 50.000
Beschleunigung: m/s² 4,0
Werkzeugaufnahme: SK50 / HSK100A
Antriebsleistung (ED 40%): kW 43
Span-zu-Span-Zeit (VDI): s 6,9
Drehzahlbereich: 1/min 45-8.000
Teilung C-Achse: 360.000 x 0,001°

Anmerkungen:
Kontakt:
Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

www.heller.de