Maschinenbau im Inland weiter auf Wachstumskurs

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau lag im Juni 2006 um real drei Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft stieg um 13 Prozent.

2994

Bei der Auslandsnachfrage gab es ein Minus von einem Prozent im Vergleich zum Vorjahresniveau, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Montag in Frankfurt mit. In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich April bis Juni 2006 ergibt sich insgesamt ein Zuwachs von 13 Prozent im Vorjahresvergleich, bei den Inlandsaufträgen ein Plus von 19 Prozent und bei den Auslandsaufträgen ein Plus von zehn Prozent.
Die Monate Januar bis Juni zeichnen folgendes Bild: Der Auftragseingang stieg im ersten Halbjahr 2006 insgesamt um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, bei den Inlandsaufträgen beträgt das Plus 19 Prozent und bei den Auslandsaufträgen 13 Prozent.

„Gemessen an den Rekordergebnissen im Mai fallen die Maschinenbaubestellungen im Juni insgesamt etwas schwächer aus. Das ist im Ma­schinenbau nichts Außergewöhnliches, schon gar nicht nach einem so lange andau­ernden Auftragssegen, wie wir ihn in den letzten Monaten gesehen haben“, erklärte VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers am Montag in Frankfurt.

Quelle: VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau)