Werkzeugdaten im Zeitraffer anlegen

Neuer Importassistent von TDM Systems macht manuelle Erfassung überflüssig

2526

Die Tübinger TDM Systems GmbH hat ihre gleichnamige Werkzeugverwaltungssoftware TDM (Tool Data Management) um einen Importassistenten für Werkzeugdaten erweitert. Damit lassen sich Stammdaten und Grafiken von Werkzeugen jetzt automatisch in der Datenbank der Software anlegen. Der Aufwand für die Erfassung reduziert sich auf ein Minimum, da die manuelle Eingabe komplett entfällt. Das neue Software-Tool ist ab der Version 4.1.3 im Basismodul von TDM ohne Aufpreis enthalten.

Ausgangspunkt des Importassistenten ist eine Excel-Tabelle mit den Bestellnummern der Werkzeuge, wie sie beispielsweise Hersteller wie SANDVIK Coromant, WALTER usw. liefern. Die Tabellen lassen sich per „Drag and Drop“ in TDM übertragen, die Software legt dann automatisch die zugehörigen Stammdaten an. Dabei greift sie optional auf zwei unterschiedliche Quellen zurück: Entweder werden die Daten aus den in TDM integrierten Herstellerkatalogen importiert, (gegebenenfalls mit enthaltenen 2D-Grafiken) oder aus dem TDM Daten- und Grafikgenerator. Hier erhalten die Anwender zusätzlich zu den Werkzeugstammdaten maßstabsgetreue und simulationsfähige 2D- und 3D-Grafiken von über 40.000 Werkzeugen verschiedener Hersteller (aktuell: SANDVIK Coromant, WALTER, Titex und Prototyp).

Bei der Anlage der Daten lassen sich Identnummer, Bezeichnung und CAD-Nummer der Werkzeuge automatisch generieren. Alternativ besteht die Möglichkeit, diese Informationen bereits in der Excel-Tabelle vorzubesetzen. Die Werkzeuge werden der entsprechenden Klasse bzw. Gruppe zugeordnet, Sachmerkmale wie Geometriedaten und Trennstellen für den automatischen Zusammenbau von Werkzeugen legt das System ebenso an.

„Der Importassistent senkt den Aufwand für die Anlage der Stammdaten drastisch“, so Jürgen Auer, Geschäftsführer von TDM Systems. „So sind beispielsweise 2000 Komplettwerkzeuge – das sind immerhin etwa 8000 Komponenten – mit dem neuen Tool in weniger als zwei Monaten zu bewältigen. Früher konnte das bis zu 2 Jahre dauern.“

Schluss mit manueller Dateneingabe: Der TDM Importassistent übernimmt die Generierung und Eingabe von Werkzeugdaten und -grafiken in die TDM Datenbank.

Über TDM Systems

Bereits seit 18 Jahren entwickelt die TDM Systems GmbH (Tübingen) Software zur Organisation von Werkzeugdaten und Betriebsmitteln.
Als Kompetenz-Center für Tool Data Management (TDM) innerhalb der Sandvik Group kann TDM Systems auf das Know-how verschiedener Werkzeughersteller bei der Entwicklung von Softwareprodukten zurückgreifen. Inzwischen befindet sich die vierte Produktgeneration von TDM im Einsatz. Ein Schlüssel zum Erfolg von TDM sind kundenorientierte Lösungen.
Heute präsentiert sich TDM mit einem kompletten System zur Fertigungshilfsmittelorganisation: Werkzeuge, Vorrichtungen, Prüfmittel, Rüst- und Spannmittel und deren Daten werden mit TDM organisiert und verwaltet. Die aktuelle Version des TDM V4 ist in zehn Sprachen verfügbar und wird auf allen internationalen Märkten vertrieben.

www.tdmsystems.com